253477

Baustelle: Netzwerkkarte einbauen und Strippen ziehen

11.08.2009 | 16:43 Uhr |

Haben Sie die nötige Hardware parat, müssen Sie Ihre PCs zunächst mit einem Netzwerkanschluss ausrüsten und anschließend mit Kabeln verbinden. Bastelstunde. Denken Sie daran, den PC davor vom Stromnetz zu trennen - sicher ist sicher.

Bauen Sie als Erstes die Netzwerkkarten in die PCs ein. Dann schließen Sie Ihren Switch oder Hub - wir gehen von Ersterem aus - an das Stromnetz an und stecken die Netzwerkkabel jeweils an einem PC und am Switch an. Fürs Erste bauen Sie Switch, Kabel und PC am besten so auf, dass Sie jederzeit leichten Zugriff haben. Denn falls das Netzwerk später nicht funktioniert, sollten Sie rasch prüfen können, ob die Kabel überall richtig (und am richtigen Anschluss) eingesteckt sind. Sie sollten allerdings nicht auf die Kabel treten.

Wenn später alles in Ordnung ist, dürfen Sie die Netzwerkkabel hinter dem Schreibtisch verschwinden lassen. Achten Sie dabei darauf, dass die Kabellänge passt, das Kabel also nicht direkt hinter dem Stecker abknickt oder der Stecker gar schief sitzt. Prinzipiell sollten Sie ein Netzwerkkabel möglichst nicht knicken, denn damit würden Sie eventuell die Abschirmung beschädigen. Das kann zu Fehlern im Netzbetrieb führen, die sich nur sehr schwer aufspüren lassen. Deshalb - und aus Sicherheitsgründen - sollte auch niemand mit Schuhen auf ein Kabel treten. Um dies zu verhindern, sollten Sie an gefährdeten Stellen einen flachen Kabelkanal aus Gummi verlegen.

PC-WELT Marktplatz

253477