216038

Basistipps Effekte

Die herkömmlichen Kunststofffolien auf dem Hellraumprojektor haben gegenüber PowerPoint einen großen Nachteil: Sie sind völlig statisch. Bei elektronischen Folien beleben Animationseffekte die verschiedenen Elemente. Praktisch ist diese Funktion, wenn nicht alle Elemente der Folie von Anfang an sichtbar sein sollen. Bei herkömmlichen Folien musste mit einem zusätzlichen Blatt der Text abgedeckt werden. Mit PowerPoint blenden Sie den Text nach und nach ein. Markieren Sie ein Element (Text, Bild oder Grafik) und wählen Sie zum Beispiel EFFEKT HINZUFÜGEN/ EINGANG/BLENDEN, dann unter "Starten" BEIM KLICKEN, bei "Richtung" HORIZONTAL und bei "Geschwindigkeit" SEHR SCHNELL. Das Element erscheint erst, wenn Sie nach Anzeigen der Folie auf die Maustaste klicken. Wollen Sie mehrere Texte nacheinander einblenden, muss jeder der Texte eine eigene Textbox haben.

Bewegte Präsentation
Vergrößern Bewegte Präsentation
© 2014

Profitipps Effekte
Noch raffinierter ist es, wenn der einzublendende Text mit einem Bewegungseffekt auf der Folie erscheint oder wieder verschwindet. Wählen Sie im Aufgabenbereich den Menüpunkt BENUTZERDEFINIERTE ANIMATION. Damit blenden Sie Elemente ein und aus oder bewegen sie über die Folie. Markieren Sie zuerst das Textfeld, das Sie animieren möchten. Wählen Sie dann im Aufgabenbereich EFFEKT HINZUFÜGEN. Sie haben vier Möglichkeiten: Die Effekte unter EINGANG zeigen das Objekt am Anfang noch nicht an, es erscheint erst nach Einblenden der Folie. Wählen Sie HERVORHEBEN, wird das Objekt von Anfang an gezeigt und dann animiert. Effekte unter BEENDEN sind zu Beginn sichtbar und Verschwinden dann. Unter ANIMATIONSPFADE legt der Nutzer einen Weg fest, den das Objekt auf der Folie zurücklegen soll.

PC-WELT Marktplatz

216038