718494

BMP-Schnellansicht

Anforderung

Zeitaufwand

Für eine BMP-Schnellansicht unter Windows 95 genügen die Bordmittel und zwei kleine Eingriffe.Wenn Sie mit der rechten Maustaste irgendwo auf den Desktop klicken und dann "Eigenschaften, Hintergrund" wählen, sehen Sie eine Vorschau al- ler installierten Hintergrund-Bitmaps. Nach einigen Änderungen können Sie diese Vorschau auch für andere BMP-Dateien einsetzen.1. Richten Sie ein Verzeichnis ein, in dem Sie alle BMP-Dateien ablegen, beispielsweise C:\Bilder\Bitmap.2. Starten Sie Regedit, und wechseln Sie in den Schlüssel "Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Setup". Wählen Sie "Bearbeiten, Neu, Zeichen- folge", und geben Sie der neuen Folge den Namen "BitmapDir". Führen Sie einen Doppelklick auf "BitmapDir" aus, und tragen Sie als Wert den Namen des neu erstellten Bitmap-Verzeichnisses ein, etwa "C:\Bilder \Bitmap".

3. Starten Sie den Rechner im MS-DOS-Modus, und wechseln Sie ins Verzeichnis C:\Windows\System. Legen Sie zunächst eine Sicherungskopie der Datei DESKCP16.DLL an:copy deskcp16.dll deskcp16.bakDann starten Sie den DOS-Editor im Binärmodus mit dem Befehledit /70 deskcp16.dllDieser Befehl bricht gleichzeitig die Zeilen nach 70 Zeichen um. Suchen Sie mit <Alt>-<S> die Zeichenfolge "SharedDir". Wechseln Sie mit der <Einfg>-Taste in den Überschreiben-Modus. Überschreiben Sie "SharedDir" durch "BitmapDir". Speichern Sie abschließend die Datei, und beenden Sie den Editor.4. Starten Sie Windows 95. In Zukunft können Sie über das Fenster "Eigenschaften von Anzeige" komforta- bel durch Ihr Bitmap-Verzeichnis browsen. Noch bequemer erreichen Sie den selbstgemachten Viewer mit einer Start-Menü-Verknüpfung. Ihr Inhalt: "control.exe desk.cpl". Sollten Sie den Pfad für Ihr Bitmap-Verzeichnis später ändern wollen, brauchen Sie lediglich den Wert in der Registrierdatenbank zu bearbeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
718494