778821

BIOS für Wake on LAN konfigurieren

11.04.2012 | 10:45 Uhr |

Nun starten Sie den PC neu und rufen das BIOS-Setup auf. Die dafür nötige Taste wird normalerweise sofort beim Einschalten links unten im Monitor ganz kurz angezeigt. Meist handelt es sich um „F2“, „F10“ oder „Entf“. Die für Wake-on-LAN (WoL) nötige Einstellung beschreiben wir anhand eines AMI-BIOS: Wechseln Sie im BIOS-Setup in den Bereich „Power -> APM Configuration“ und setzen Sie die Option „Power On By PCIE Device“ (On-Board-Netzwerkchip oder PCI-Express-Netzwerkkarte) oder „Power On By PCI Device“ (PCI-Netzwerkkarte) auf „Enabled“. Dadurch erhalten On-Board-Chips und/oder PCI-Karten die Berechtigung, den PC aufzuwecken beziehungsweise einzuschalten. Das ist Voraussetzung für Wake-on-LAN.

Nach der BIOS-Konfiguration: Programm zum Einschalten

WoL-Funktion in der Freeware Network Scanner
Vergrößern WoL-Funktion in der Freeware Network Scanner

Nachdem das BIOS entsprechend eingestellt ist, benötigen Sie noch ein WoL-Programm beziehungsweise eine App, um den PC von einem anderen Computer oder einem Smartphone aus aufzuwecken. Hiervon gibt es eine ganze Reihe, zum größten Teil kostenlos. Besonders einfach zu bedienen ist SoftPerfect Network Scanner für Windows. Dabei handelt es sich um ein Tool zur Netzwerkanalyse, das zusätzliche eine WOL-Funktion besitzt. Diese rufen Sie über das Glühbirnen-Symbol oder über „Options, Wake-on-LAN Manager“ auf. Ins Feld unten tragen Sie die MAC-Adresse des zu startenden PCs ein. Dann klicken Sie auf „Wake“. Daraufhin sendet das Programm ein Magic Packet: Ein Broadcast-Datenpaket, das an alle PCs im lokalen Netz gerichtet ist und 16-mal die MAC-Adresse des zu weckenden PCs enthält.

Wake on LAN übers lokale Netz testen

Das Gerät, das Sie zum Wecken benutzen, sollte zum Testen erst einmal im gleichen lokalen Netz hängen, wie der PC, den Sie aufwecken möchten. Wenn Sie ein Smartphone zum Wecken benutzen, aktivieren Sie dafür die WLAN-Funktion - vorausgesetzt der Router, an dem der aufzuweckende PC per Kabel angeschlossen ist, bietet ein Funknetz. Eine beliebte und kostenlose WoL-App für Android-Smartphones ist zum Beispiel " Wake on Lan ".

Konfiguration der WoL-Funktion im Network Scanner
Vergrößern Konfiguration der WoL-Funktion im Network Scanner

Wenn das Aufwecken nicht funktioniert, ändern Sie im "Aufweck-Programm" den „UDP Port“ von „30000“ auf „9“. Im SoftPerfect Network Scanner klicken Sie dazu auf „Advanced“. Falls das nicht fruchtet, ändern Sie im gleichen Dialog die Netzwerkmaske im Feld „IP address“ von 255.255.255.255 auf 0.0.0.0. Als letzte Möglichkeit kommt noch in Betracht, dass sich Ihr PC nur aus dem Standby- oder Ruhezustand wecken lässt. Probieren Sie auch dies aus.

PC-WELT Marktplatz

778821