718172

Autostart-Einträge löschen

Anforderung

Zeitaufwand

Wer sich auf Windows NT einläßt, erlebt mit einer entsprechenden Hardware-Ausstattung (mindestens 16 MB RAM) ein völlig neues Windows-Gefühl. Probleme gibt es jedoch oft mit 16-Bit-Programmen, die für Windows 3.1 konzipiert sind: Wenn Sie ein Programm benutzen, das sich beim Windows-Start über die WIN.INI-Einträge Load= oder Run= startet, wird dies nicht mehr in der WIN.INI eingetragen, sondern im Registrier-Editor. Sollen diese Programme nicht geladen werden, müssen Sie die Programmaufrufe aus der mit 2 bis 3 MB gigan-tisch großen Registrierdatenbank herauspfriemeln. Die aus Windows 3.1 schon bekannten INI-Einträge Load= sowie Run= finden Sie mit der REGEDT32.EXE in HKEY_CURRENT_ USER im Verzeichnis \Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Win-dows. Haben Sie sich bis dorthin durchgehangelt, können Sie das unerwünschte Programm löschen.

PC-WELT Marktplatz

718172