104966

Automatisch sicher löschen

15.07.2009 | 11:22 Uhr | Benjamin Schischka

Automatisch löschen: Vorbereiten
- Wenn Sie regelmäßig die gleichen Ordnerinhalte – etwa „Temp“ – oder freien Speicherplatz überschreiben, bietet sich die Lösch-Automatik von Eraser an. Um sie nutzen zu können, wechseln Sie vorab in die Eigenschaften unter „Edit, Preferences, General“ und auf den Reiter „Scheduler“. Dort sollten die beiden ersten und am besten das letzte Häkchen aktiviert sein. Im Feld „Appearance“ deaktivieren Sie Fehlermeldungen und Tray-Icon, bei „Logging“ konfigurieren Sie die Berichterstattung von Eraser, schränken sie auf Fehlermeldungen oder eine bestimmte Größe in KB ein.

Automatisch löschen: Daten auswählen
Klicken Sie als nächstes im Eraser-Fenster auf den „Scheduler“ links und anschließend auf „File, New Task“. Unter „Data“ entscheiden Sie, was der Eraser regelmäßig überschreiben soll: Den freien Speicher („Unused space on drive“), die Daten eines bestimmten Ordners („Files in folder“), oder bestimmte Daten („File“). Je nach Aufgabe weisen Sie den Eraser unter „When finished“ an, wie er sich nach der Aufgabe verhalten soll: Nichts tun, Windows Neustarten, Herunterfahren oder in den Ruhezustand versetzen.

Automatisch löschen: Wählen Sie einen Zeitpunkt.
Vergrößern Automatisch löschen: Wählen Sie einen Zeitpunkt.
© 2014

Automatisch löschen: Zeitpunkt planen
Unter „Schedule“ legen Sie den regelmäßig wiederkehrenden Zeitpunkt fest: Täglich, einmal in der Woche, oder bei jedem Neustart. Unter „Files“ bestimmen Sie das Überschreib-Verfahren wie auf Seite 3: „So löschen Sie Ihre Daten sicher und gratis“ – wir empfehlen „Pseudorandom Data“ und alle drei Häkchen.

PC-WELT Marktplatz

104966