1565241

Ausstattungs- und Preiseliste der Höllenmaschine 4

31.08.2012 | 08:08 Uhr | Michael Schmelzle

Rechnertraum 2012: die Höllenmaschine 4
Vergrößern Rechnertraum 2012: die Höllenmaschine 4

Komponente

Modell

Preis (Euro)

Gehäuse

Casemod auf Basis des Cooler Master Cosmos II

1413

Hauptplatine

Asus Rampage IV Extreme, Intel X79, LGA2011

350

Prozessor

Intel Core i7-3960X, 3,30 GHz, 6 Kerne, 12 Theads

900

CPU-Kühlung

Cooler Master Eisberg 240L Prestige

180

Arbeitsspeicher

8 x 8 GB Adata XPG X Series PC3-17066U

880

Grafikkarte

2 x Asus GTX690-4GD5, Nvidia Geforce GTX 690

2000

Bildschirme

3 x ASUS VG278H, 27 Zoll, 3D-LED-LCD,

1550

Festplatte System

OCZ RevoDrive 3 X2 480GB, PCI-Express, 4fach Raid-0

650

Festplatte Daten intern

4 x Western Digital VelociRaptor 1000GB, Raid-5

1000

Festplatte Daten extern

2 x Western Digital Caviar Green 3000GB

300

Blu-ray-Brenner

Asus BW-12B1ST, SATA

100

Netzteil

Cooler Master Silent Pro Hybrid 1300W

250

Eingabegerät

Logitech G9x Laser Mouse und G19 Gaming Keyboard

200

Lautsprecher-Set

Logitech Z906, 5.1 System

250

Headset

Logitech G930 Wireless Gaming Headset

150

Betriebssystem

Microsoft Windows 7 Ultimate 64 Bit

160

Multimedia-Paket

Adobe Creative Suite 6 Design & Web Premium

2000

Spiele-Paket

18 Top-Titel

600

Office-Paket

Microsoft Office Professional 2010

400

Unser Dank gilt den Sponsoren.
Vergrößern Unser Dank gilt den Sponsoren.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren der PC-WELT Höllenmaschine 4. Ein besonderer Dank gilt dem Hauptsponsor ASUS , der für knapp 4000 Euro die beiden Grafikkarten, die drei 3D-Bildschirme, die Hauptplatine und den Blu-ray-Brenner spendiert hat. Die Creative Suite 6 Design & Web Premium für rund 2000 Euro kommt von Adobe .

Für rund 1300 Euro stellt Western Digital sechs Festplatten mit einer Gesamtkapazität von brutto 10 Terabyte. Die Gehäusemodifikation für circa 1100 Euro haben BT-CustomPC durchgeführt. Der Sechskern-Prozessoren für 900 Euro stammt von Intel . Von Adata ist der Arbeitsspeicher, der knapp 900 Euro kostet.

Gehäuse, Netzteil und CPU-Kühlung im Gesamtwert von rund 700 Euro stellt Cooler Master . Die knapp 700 Euro teure Solid State Drive kommt von OCZ . Für 600 Euro spendiert Logitech die Eingabegeräte sowie das Head- und 5.1-Boxenset. Ebenfalls 600 Euro ist das Spiele-Paket wert, das Nvidia stiftet. Und Microsoft steuert für gut 550 Euro das Betriebssystem und Office-Paket bei.

PC-WELT Marktplatz

1565241