57826

Ausblick

09.08.2007 | 08:30 Uhr |

Die Nano-Tubes und damit diese Form des Kohlenstoffs scheint der Werkstoff des 21. Jahrhunderts zu werden. Auch außerhalb der Prozessortechnik ergeben sich neue Anwendungsbereiche (LCDs, Elektronenemitter, Leistungsschalter). Gelingt es, die Nanoröhrchen aus Kohlenstoff als Ersatz für Leiterbahnen, Schalter und Transistoren im Prozessor einzusetzen, dann ist dies ein Quantensprung in der CPU-Entwicklung.

Eine weitere Miniaturisierung ist mit dem Molekültransistor möglich, und eine Steigerung der Rechenleistung gelänge wohl nur noch über Qubits mit dem Quantencomputer. Getreu dem Moore'schen Gesetz, dass sich die Anzahl der Transistoren auf einem Chip etwa alle zwei Jahre verdoppelt, wird eine Neuorientierung der Technik bald unvermeidbar sein. Für Intel scheint dieses Gesetz in Form einer Größenreduktion um den Faktor 0,7 alle zwei Jahre zuzutreffen.


Der Artikel stammt von TecChannel . Das Online-Magazin informiert technikorientierte Computer- und Kommunikationsexperten über Produkte, News und Trends der DV-Branche.

PC-WELT Marktplatz

57826