714428

Auf der Gehaltsliste

11.07.2010 | 16:44 Uhr | Benjamin Schischka

Mark Zuckerberg Foto: Facebook
Vergrößern Mark Zuckerberg Foto: Facebook
© 2014

Mark Zuckerberg, Firmenchef : Dieser Mann braucht definitiv keine ausgiebige Einführung. Facebook entsprang im Jahr 2004 seinen Gedanken im Schlafraum der Universität Harvard und seitdem hält Zuckerberg ein wachsames Auge auf den Konzern und sein Wachstum. Nach dem, was man so zu hören kriegt, ist Mark Zuckerberg alles andere als ein machtloses Aushängeschild. Er ist tief und unentwirrbar mit jeder tragenden Entscheidung verbunden, die Facebook betrifft. Zuckerberg hat aber auch das Pech, Liebling der unnachgiebigen und gnadenlosen Presse zu sein, die jeden seiner gelegentlichen Fehltritte sorgfältig dokumentiert.
Anfang des Jahres behauptete die Webseite Business Insider, Zugriff auf eine Instant-Messenger-Sitzung des 19-jährigen Zuckerberg erhalten zu haben, in der er sich über Nutzer lustig machte und beleidigte, die ihm persönliche Informationen zukommen ließen. Auf Unternehmensebene wurde Facebooks sozialer Werbe-Service im Jahr 2007 ein Dorn im Auge der Medien – für dessen Scheitern sich Zuckerberg jedoch persönlich verantwortlich zeigte.

Sheryl Sandberg, Geschäftsführerin : Als ehemalige Vize-Präsidentin bei Google und Stabschefin der Staatskasse der USA, kam Sandberg 2008 zu Facebook – als erste Geschäftsführerin des Unternehmens. Viele munkelten zu der Zeit, die Einstellung Sandbergs gleiche der Einstellung Eric Schmidts bei Google und der gerade einmal 23-jährige Sandberg bräuchte "erwachsene Unterstützung". Mittlerweile ist jedoch klar, dass Sandberg nicht den Posten des Firmenchefs übernehmen soll – zumindest nicht auf längere Sicht. Stattdessen ist sie verantwortlich für die Tagesverkäufe und Marketing-Arbeiten – also eben jenen wesentlichen Geschäftsfunktionen, an denen Zuckerberg kein Interesse hat.

Peter Thiel, Direktor : Weltweit bekannt als Mitbegründer von PayPal, ist Thiel nun ein Risikofinancier und war der erste, seriöse Investor von Facebook. Seine 500.000 US-Dollar-Invesition von 2004 erbrachte ihm einen Anteil von 10,2 Prozent des Unternehmens – heute ein Gegenwert von rund einer Milliarde US-Dollar. Wegen seiner unkonventionellen Firmenpolitik – er bezeichnete Tech-Blogger einst unter anderem als Terroristen - wird Thiel vielerorts nur wenig geschätzt. Trotz der 3000-Mitglieder starken Facebook Gruppe "Setzt den Nativisten Peter Thiel als Direktor von Facebook ab" bleibt Thiel konstant in seinem Posten.

Jim Breyer, Direktor : Jim Breyers Accel Partner ließen Facebook 2005 die erste, beträchtliche Risikoinvestition in Höhe von 12 Millionen US-Dollar zukommen. Breyer wurde daraufhin zum Direktor des Unternehmens ernannt, wobei er selbst nur rund 1 Prozent der Firmenanteile besitzt. In Interviews scheint Breyer den Arbeitsablauf und die Ausrichtung des Konzerns stärker zu kontrollieren, als andere Direktoren. Außerdem hat er ein nahezu väterliches Verhältnis zu Zuckerberg und zu Facebook gleichermaßen.

Marc Andreessen Foto: Duncan Davidson
Vergrößern Marc Andreessen Foto: Duncan Davidson
© 2014

Marc Andreessen, Direktor : Der Netscape-Gründer Marc Andreessen ist das neueste Mitglied in der Riege der Facebook-Direktoren. Eine Zeit lang war er persönlicher Mentor von Zuckerberg und seine Position als Direktor macht diesen Posten offiziell. Wie die Webseite Techcrunch berichtet, arbeitet Andreessen derzeit an einem Facebook-Konkurrenten namens Ning, der es Nutzern erlaubt, eigene soziale Netzwerke gegen Gebühr zu erschaffen. Wie Zuckerberg und Andreessen diesen Konflikt bewältigen, ist in der Öffentlichkeit ein großes Mysterium. Interessant ist es auch, dass Andreessen der einzige Direktor des Unternehmens ist, der keine finanziellen Anteile an Facebook besitzt.

PC-WELT Marktplatz

714428