759982

Audio-Probleme: der Hörschaden am PC

07.03.2011 | 11:55 Uhr |

Dauer: 5 Minuten

Wenn Ihr PC sich plötzlich weigert, Sounds abzuspielen, versuchen Sie es mit den folgenden, einfachen Schritten. Zuerst führen Sie einen Neustart durch. Stellen Sie anschließend sicher, dass der Computer nicht versehentlich auf "Stumm" gestellt wurde. Drücken Sie zur Sicherheit sämtliche externen "Stumm"-Tasten, zum Beispiel auf Ihrer Tastatur. Überprüfen Sie, ob die Lautsprecher eingeschaltet sind und die Lautstärke aufgedreht ist. Testen Sie die Einstellungen, indem Sie ein Lied abspielen oder benutzen Sie das Audio Control Panel. Öffnen Sie die Lautstärkeregelung in der Taskbar und stellen Sie sicher, dass alle Items angeschaltet und aufgedreht sind.

Noch immer kein Sound? Stecken Sie versuchsweise Kopfhörer ein und machen Sie den Soundtest erneut. Wenn die Kopfhörer funktionieren, stöpseln Sie sie wieder ab. Das Problem scheint dann bei den (eingebauten) Lautsprechern zu liegen. Rechtsklicken Sie auf das Lautstärke-Symbol in der Taskleiste und wählen Sie "Audioeigenschaften einstellen". Wechseln Sie zum Reiter "Hardware" und versichern Sie sich, dass Ihr Standard-Audiogerät betriebsbereit ist.

Wenn das Sound-Problem bis hierhin noch immer besteht, könnte es an einem fehlenden oder fehlerhaften Treiber liegen. Deinstallieren Sie zunächst den vorhandenen Audio-Treiber, starten Sie das System neu und erlauben Sie Windows, den Treiber zu reinstallieren. Das tut das System meist automatisch. Wenn nicht, laden Sie den Treiber von der Hersteller-Seite herunter und installieren Sie ihn manuell.

PC-WELT Marktplatz

759982