157588

Arbeitslose surfen weniger

26.02.2002 | 13:05 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Allerdings surfen nicht primär Arbeitslose von zu Hause aus über die Seiten mit den Jobangeboten. Ganz im Gegenteil stellen Personen, die bereits einer geregelten Arbeit nachgehen, das Gros der Internetbesucher. Offensichtlich dienen die Internet-Stellenbörsen eher der Weiterentwicklung der Karriere als dem Einstieg in den Beruf.

Altersverteilung der Jobseiten-Nutzer

28 Prozent der Online-Jobsucher sind Angestellte, gefolgt von den Studierenden mit einem Anteil von 24 Prozent. Die 35- bis 49-jährigen Online-Sucher stellen 40 Prozent aller Besucher von Monster.de, Stepstone und Co.. Dass die über 65-Jährigen mit null Prozent und die unter 14-Jährigen mit nur 0,8 Prozent vertreten sind, dürfte niemanden überraschen.

Geschlechterverteilung der Nutzer

Die vollständige Studie finden Sie hier.

Green-Card-Inhaber: Die ersten sind arbeitslos (PC-WELT Online, 19.12.2001)

Systems: IT-Krise mildert Fachkräfte-Mangel (PC-WELT Online, 16.10.2001)

Jobsuche im Internet immer beliebter (PC-WELT Online, 29.05.2001)

PC-WELT Marktplatz

157588