Channel Header
6816

Antivir Personal Edition 6.10

29.11.2001 | 15:01 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Mit der Antivir Personal Edition bietet H+BEDV einen für die private Nutzung kostenlosen Virenscanner an, der einfach zu bedienen ist. Das Programm kann von sich aus nur ganze Laufwerke scannen und keine Netzlaufwerke prüfen. Einzelne Verzeichnisse und Dateien lassen sich aber leicht aus dem Kontextmenü im Explorer heraus auf Viren untersuchen. Mit dem Scheduler können Scans zeitlich geplant werden. Eine ausführliche Hilfe ist vorhanden.

Unter allen getesteten Betriebssystemen fand Antivir PE 432 von 434 häufig vorkommenden Viren. Der On-Demand Scanner übersah den W97M/Ostrich.B. Trotz gleicher Scan-Engine und Virendatenbank konnte der Hintergrundwächter unter Windows ME den W97M/Service.A und unter Windows 98 und XP den W97M/Ostrich.B nicht finden.

Die erste getestete Version fand On-Access keine Bootviren. Vom Hersteller erhielten wir eine neue Version, die diese Probleme nicht mehr aufwies und alle Bootviren korrekt erkannte.

Von den Zoo-Viren erkannte Antivir PE akzeptable 96 Prozent. Das Programm produzierte jedoch zu viele Fehlalarme (34 Stück). Unterstützt werden die meisten gängigen Archivformate: ARJ, CAB, LHA, RAR und ZIP. Diese können auch rekursiv (verschachtelt) durchsucht werden.

Fazit: Antivir Personal Edition hinterläßt bis auf die zwei übersehenen ITW-Viren einen positiven Eindruck.

Antivir Personal Edition

Deutsches Handbuch zu Antivir Personal Edition

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
6816