718156

Anleitung zu Wincorder 1.70

Bei der Anwendung von Wincorder ist, wie bei ähnlichen Programmen auch, folgendes zu beachten: Das Programm kommt nicht mit dem Overlay- Modus zurecht, den Media und Real One Player benutzen, um Videodaten am Betriebssystem vorbei direkt an die Grafikkarte zu senden.

So lässt sich der Overlay-Modus im Media Player abschalten: Wechseln Sie zu "Extras, Optionen, Leistung, Videobeschleunigung", und schieben Sie den Regler ganz nach links. Im Real One Player schieben Sie den Regler "Kompatibilität der Videokarte" in die mittlere Position. Sie finden ihn unter "Extras, Einstellungen, Hardware".

Es ist sehr einfach, beliebige Inhalte vom Bildschirm abzufilmen: Klicken Sie im Programm auf "Ausschnitt", und markieren Sie mit der Maus den Bereich, der mitgeschnitten werden soll. Auf der Registerkarte "AVI Datei" geben Sie Pfad und Dateiname der zu speichernden Datei ein. Da unkomprimierte Videodaten sehr viel Speicherplatz auf der Festplatte einnehmen, sollten Sie über das Auswahlfeld einen "Video Kompressor" aktivieren. Beispielsweise den Divx-Codec für Windows 98/ME, 2000 und XP, den Sie zuvor von www.divx.com herunterladen und installieren müssen (3,13 MB, englischsprachige Freeware). Markieren Sie die Option "Ton aufnehmen", und stellen Sie auf der Registerkarte "Ton" die Tonqualität ein. Dann klicken Sie in Wincorder auf "Start Aufn.".

PC-WELT Marktplatz

718156