Logo des IDG Influencer Networks

Das Team der IDG Strategic Marketing Services hilft Technologie-Unternehmen dabei, Kunden mit spannendem, relevanten und grafisch ansprechendem Content zu versorgen. Das IDG Influencer Network unterstützt uns dabei. Es besteht aus freiberuflichen Autoren, Digital Storyteller, Grafikern und Content-Marketing-Experten mit ausgewiesener Expertise. Werde auch Du Bestandteil unseres weltweiten Netzwerks!

Wir sind auf der Suche nach kreativen Köpfen mit Erfahrung im Bereich der Unternehmens- und Anwendertechnologie, die uns als Autor, Webcast-Moderator, Infografiker, Blogger, Designer, Social Media-Experte oder Content-Stratege bei der Umsetzung von Kundenprogrammen auf freiberuflicher Basis unterstützen möchten.

Werde noch heute Mitglied des IDG Influencer Network und profitiere von zahlreichen Vorteilen:

  • Mitarbeit in lokalen, regionalen und internationalen Content-Marketing-Kampagnen für renommierte Kunden.
  • Deine Arbeit erhält hohe Aufmerksamkeit durch die Sichtbarkeit auf den reichweitenstarken IDG- oder Kunden-Websites sowie Social Media.
  • Sammele Erfahrung durch die Zusammenarbeit mit einem weltweit agierenden Team an Content Experten.
  • Wir entlohnen Deine Mitarbeit mit überdurchschnittlichen Honoraren. Natürlich ist die Mitgliedschaft im IDG Influencer Network kostenfrei. Du verpflichtest Dich nicht auf eine feste Zusammenarbeit. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Interesse? – Dann erzähle uns ein wenig über Dich, Deine Erfahrungen, Skills und Interessen und wir melden uns schon bald bei Dir.

HIER FEHLT DER IFRAME
1312190

Apps außerhalb des Android-Market installieren

31.05.2011 | 09:59 Uhr |

Wer Apps auf seinem Android-Smartphone installieren möchte, die nicht im Android-Market vertreten sind, muss diese über Umwege auf das Smartphone bringen - mit sogenannten APK-Dateien. PC-WELT zeigt, wie Sie eine fremde Applikation auf Ihrem Android-Gerät installieren.

Was bedeutet APK überhaupt?
APK steht für Android Package und ist ein Dateiformat. Wie der Name vermuten lässt, ist dieses Dateiformat ein Paket – auch Archiv genannt. Darin enthalten sind Ordner und Dateien, die zusammen die Applikation bilden, ähnlich einem ZIP- oder RAR-Archiv. Daher lässt sich eine APK-Datei auch mit den gängigen Archiv-Programmen WinRAR , WinZip und 7-Zip öffnen und bearbeiten.

Warum sollte man eine „fremde“ App installieren?
Da gibt es ganz unterschiedliche Beweggründe: Der häufigste Grund dürfte wohl sein, das eigene Smartphone zu rooten und Super-User zu werden. Solche Root-Applikationen sind nicht im Android-Market erhältlich und können nur über andere Quellen im Internet gefunden werden.

Drei Installationsmöglichkeiten

Zu Anfang benötigen Sie die gewünschte APK-Datei aus dem Internet. Diese speichern Sie lokal auf dem Computer und fahren mit einer der folgenden Möglichkeiten fort.

"Unbekannte Quellen" aktivieren
Vergrößern "Unbekannte Quellen" aktivieren

Wichtig: Bevor Sie beginnen, müssen Sie unter dem Menüpunkt „Einstellungen- Anwendungen“ einen Haken bei „Unbekannte Quellen“ setzen. Ohne diesen Schritt, kann keine unbekannte und fremde Applikation auf Ihrem Gerät installiert werden.


1. Möglichkeit: Easy Installer
Grundvoraussetzung: ein Computer mit Internetzugang, eine Speicherkarte , Ihr Android-Smartphone und die Applikation " Easy Installer “, die Sie aus dem Android-Market herunterladen.

2. Möglichkeit: E-Mail
Grundvoraussetzung: ein Computer mit Internetzugang, Ihr Android-Smartphone mit Mail-Konto und die Applikation " Apkatcher " aus dem Android-Market.

3. Möglichkeit: Dropbox
Grundvoraussetzung: ein Computer mit Internetzugang und einem kostenlosen Account bei der Webanwendung Dropbox, Ihr Android-Smartphone und die Applikation " Dropbox " aus dem Android-Market.

Auf den nächsten Seiten erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie APK-Dateien erfolgreich über die verschiedenen Wege auf Ihr Smartphone laden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1312190