2115001

Android 5 Lollipop: Auch für Musik-Liebhaber Pflicht

13.02.2016 | 09:44 Uhr | Verena Ottmann

Nicht nur Fotografen profitieren von den Änderungen in Android 5. Audiophile Anwender dürften sich vor allem über ein neues Feature bei Android 5 Lollipop freuen: die Möglichkeit, einen externen Digital-Analog-Umsetzer (DAU, englisch: Digital-Analog-Converter, DAC) anzuschließen. Grundsätzlich ist ein DAU für die Klangqualität zuständig. Da er bei Smartphones auf der Platine aufgebracht ist, verspricht ein externes USB-Gerät eine deutlich bessere Audioqualität. Allerdings kann es hier zu Kompatibilitätsproblemen kommen, wenn etwa der externe DAU mehr Strom benötigt, als das Smartphone über den USB-Port bereitstellt. Hier sollten Sie also optimaler Weise zu einem DAU mit eigener Stromversorgung greifen.

Alternativ zum externen Digital-Analog-Umsetzer können Sie unter Android 5.0 auch ein Mikrofon, einen Verstärker, einen Lautsprecher oder andere Audio-Hardware mit USB-Anschluss an Ihr Smartphone anstecken. Voraussetzung ist nur ein USB-OTG-Adapter – für etwa 10 Euro erhältlich –, mit dem Sie die Verbindung zur Micro-USB-Buchse des Smartphones überbrücken.

Daneben lässt Android 5 nun das Mixen von Multichannel-Audiostreams direkt auf dem Gerät zu. Dabei werden bis zu acht Kanäle inklusive 5.1 und 7.1 unterstützt. Dank kürzerer Latenzen beim Audio-Input sollen sich darüber hinaus Musik-und Kommunikations-Apps besser nutzen lassen. Die optimierten Audioeigenschaften sollen zudem dem Erstellen mobiler Videocasts und Podcasts, aber auch der Text-to-Speech-Funktion im Mobilgerät zugutekommen.

Android 6 Marshmallow: Alle Infos zur neuen Android-Version

PC-WELT Marktplatz

2115001