107750

Analysten: "Als ob Regierung mit Drogendealern Geschäfte macht"

22.10.2002 | 17:21 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Analysten finden das neue Engagement von Microsoft absurd - immerhin habe sich Microsoft die Aktion eine hohe aber nicht genau genannte Summe kosten lassen, damit die Firma Altent die beiden Videos über Kazaa verteilt.

"Das ist so als würde eine Regierung mit einem bekannten Drogen-Dealer ein legales Geschäft abwickeln wollen. Ich bin genauso überrascht über die Zusammenarbeit von Microsoft mit Kazaa, wie damals als bekannt wurde, dass sich Bertelsmann bei Napster einsetzen wollte", so P.J McNealy, Analyst bei Gartner.

PC-WELT Marktplatz

107750