31934

Altes Windows ohne Kopierschutz

BEHAUPTUNG: Wer beim alten Windows bleibt, den betrifft kein Kopierschutz

Wenn Sie noch ein Windows besitzen, das keinen Kopierschutz hat - prima für Sie. Arbeiten Sie damit, solange es Ihnen genügt. Das dürfte für die nächsten Jahre der Fall sein, aber nicht viel länger. Die bisherige Entwicklung zeigt, dass Microsoft den Verkauf und den Support älterer Betriebssystem-Ausführungen nach einigen Jahren einstellt, um so dem Verkauf der neuen "sanft" nachzuhelfen, egal ob diese dem Anwender nun wirklich dringend benötigte Funktionen bieten oder nicht.

So hat Microsoft für Windows 3.1x und seit kurzem auch für Windows 95 und Windows NT 3.51 den Support eingestellt, Win NT 4 und 98 wird es voraussichtlich im Juli 2003 erwischen. Und spätestens wenn ein neues Office-Paket von Microsoft nicht mehr auf einem älteren Betriebssystem funktioniert, sind viele gezwungen, auf ein aktuelles Betriebssystem zu wechseln - eine Variante mit Kopierschutz. Und irgendwann laufen sämtliche populären Programme nicht mehr auf den älteren Betriebssystemen.

Wer sich also nicht auf Dauer mit den Anwendungen zufrieden geben will, mit denen er derzeit arbeitet, wird irgendwann nicht um ein Betriebssystem-Update herumkommen. Und dann muss er sich mit dem Thema Kopierschutz auseinandersetzen.

PC-WELT-Report: Ihr gutes Recht bei Lizenzverträgen

PC-WELT Marktplatz

31934