2132188

Altes Smartphone, neues OS: Custom-ROMs im Überblick

14.10.2019 | 09:14 Uhr |

Für die meisten Smartphones gibts zwei bis drei Jahre nach Markteinführung keine Betriebssystem- oder Sicherheitsupdates mehr. Bei älteren, ehemaligen Blockbuster-Modellen besteht immerhin noch die Chance, Updates per Custom-ROM zu erhalten.

Viele Anwender nutzen weiterhin ältere Smartphones, für die die Hersteller bereits seit Längerem die Updates eingestellt haben. Dies bestätigen auch Statistiken aus dem Hause Google , wonach etwa das bereits fünf Jahre alte Android 5 noch von rund 14 Prozent aller Benutzer verwendet wird. Der Grund: Viele der älteren Smartphones sind noch gut in Schuss, und wenn man sie nur für Whatsapp, E-Mails, zum Musikhören und Telefonieren nutzt, sind die meisten Geräte auch noch leistungsstark genug. Allerdings erhalten sie keine Sicherheits-Updates mehr und sind auch bei sonstigen Neuerungen außen vor.

An dieser Stelle kommen die Custom-ROMs ins Spiel: Sie bieten Ihnen – basierend auf dem von Google kostenlos zur Verfügung gestellten Android Open Source Project (AOSP) – eine sichere Basis mit regelmäßigen Updates. Das Angebot der Custom-ROMs ist dabei – abhängig vom Smartphone-Modell – mehr oder weniger umfangreich. Wir haben uns einigen beliebte ältere Modelle von Google, HTC, Motorola und Samsung herausgesucht und stellen Ihnen die passenden Custom-ROMs vor.

Die erste Anlaufstation: das XDA Developers Forum 

Im Unterforum „Moto G“ des XDA Developers Forums stehen zahlreiche verschiedene Custom- ROMs für das Motorola-Smartphone zur Auswahl.
Vergrößern Im Unterforum „Moto G“ des XDA Developers Forums stehen zahlreiche verschiedene Custom- ROMs für das Motorola-Smartphone zur Auswahl.

Android 9 ist bereits seit gut einem Jahr auf dem Markt. Dies macht sich auch bei der Suche nach einem passenden Custom-ROM bemerkbar, denn die meisten Custom-ROMs basieren eben darauf. Ein guter Startpunkt bei der Suche nach einem aktualisierten Betriebssystem für Ihr Smartphone ist das XDA Developers Forum . Dieses bietet die passenden Custom-ROMs für eine Vielzahl von Smartphones neueren und älteren Typs an. Die Betreiber des Forums haben dieses sehr gut nach Herstellern und darunter nach den verfügbaren Modellen strukturiert. Für jedes Smartphone und Tablet gibt es anschließend verschiedene fest definierte Bereiche. Die verfügbaren Custom-ROMs und die dazu passenden Diskussionen finden Sie in der Rubrik „Android Development“.

Bei Sony funktioniert die Logik leider nicht – an dieser Stelle gibt es keine übergreifende Struktur, sondern direkt die nach Modellreihen geordneten Foren. Haben Sie dort für Ihr Smartphone das passende Forum gefunden, werden Sie sicherlich überrascht sein, wie viele verschiedene Custom-ROMs zur Verfügung stehen. 

Siehe auch:   Hardware-Trends 2019: Die besten Smartphones

Die Qual der Wahl: Die richtige ROM-Version finden 

Die Anzahl der verfügbaren Custom-ROMs ändert sich ständig. Neue Vertreter kommen hinzu, etablierte Versionen geben auf und kommen dann doch nach ein bis zwei Jahren wieder. Die Entwickler der Custom-ROMs nutzen in der Regel AOSP (Android Open Source Project) als Basis und ergänzen dieses um ihre eigenen Funktionen. 

Gerade wenn eine neue Android-Version herausgekommen ist, sind viele der veröffentlichten ROMs noch recht instabil. Inzwischen haben die auf Android 9 basierenden Custom-ROMs aber einen guten Stabilitätsgrad erreicht, sodass sie sich auch bedenkenlos im Tagesbetrieb verwenden lassen. Die Auswahl ist natürlich abhängig von Ihrem Smartphone-Modell, aber zehn und mehr verschiedene Custom-ROMs sind meist keine Seltenheit.

Überblick: Kurzvorstellung der Custom-ROMs

Damit Sie sich ein besseres Bild von den sechs näher untersuchten Custom-ROMs machen können, stellen wir Ihnen diese kurz vor, um danach an die Analyse und die Empfehlung zu gehen.

Die Basis für die meisten Custom-ROMs bildet das kostenlos von Google zur Verfügung gestellte AOSP.
Vergrößern Die Basis für die meisten Custom-ROMs bildet das kostenlos von Google zur Verfügung gestellte AOSP.

AOSiP: Ähnlich sieht das Ganze bei AOSiP aus. Das Custom-ROM hat als Symbol eine Eule, die Ihnen nach dem Start auch als Hintergrund des Startbildschirms entgegenblickt und mit dem Suchfenster stark an den Pixel-Bildschirm erinnert. Für die bessere Übersichtlichkeit haben die Entwickler die Einstelloptionen in dem Punkt „Eulennest“ zusammengefasst. An dieser Stelle finden Sie insgesamt acht Kategorien, mit denen Sie das Custom-ROM anpassen können, darunter die Statusleiste und die Festlegung von Gesten.

AOSP Extended ROM überzeugt durch sein schlichtes Design, kombiniert mit einer Vielzahl von Möglichkeiten zur Individualisierung des Aussehens und der Funktionen.
Vergrößern AOSP Extended ROM überzeugt durch sein schlichtes Design, kombiniert mit einer Vielzahl von Möglichkeiten zur Individualisierung des Aussehens und der Funktionen.

AOSP Extended ROM: Die Entwickler von AOSP Extended ROM haben sich an manchen Stellen noch mehr Mühe gegeben, damit Sie das Betriebssystem an Ihre Wünsche anpassen können. Gefällt Ihnen beispielsweise das doch recht auffällige Hintergrundbild des Startbildschirms nicht, können Sie über die AEX Papers aus einer größeren Auswahl alternativer Bilder das passende auswählen.

Die Einstelloptionen sind übersichtlich in sechs Rubriken angeordnet: von der Statusleiste über die Navigation bis hin zu den diversen Systemerweiterungen.

Die wesentlichen zusätzlichen Funktionen verbergen sich bei Cypher AOSCP in den Menüs „Bewegungen“ und „Buttons“.
Vergrößern Die wesentlichen zusätzlichen Funktionen verbergen sich bei Cypher AOSCP in den Menüs „Bewegungen“ und „Buttons“.

Cypher AOSCP: Möchten Sie Ihr Smartphone stärker an Ihre eigenen Anforderungen anpassen, und haben Sie auf Ihrem heutigen Gerät bereits die Bedienung mittels Apps optimiert oder eine Gestensteuerung nachgerüstet, dann bietet Cypher AOSCP den passenden Funktionsumfang.

Das Custom-ROM kommt mit einer übersichtlichen und strukturierten Oberfläche. Die Details verbergen sich in den Einstellungen hinter den beiden Menüpunkten „Bewegungen“ und „Buttons“. Über diese können Sie die Schaltflächen Ihres Smartphones anpassen, um beispielsweise schneller ein Bild zu machen. Mithilfe der „Bewegungen“ legen Sie darüber hinaus fest, mit welcher Geste Sie schnell zur Kamera wechseln oder wie Sie Ihr Smartphone in den Standby-Modus versetzen.

Lineage OS überzeugt durch sein schlichtes Aussehen und seine einfache Bedienbarkeit. Es ist nicht zu Unrecht eines der beliebtesten Custom-ROMs.
Vergrößern Lineage OS überzeugt durch sein schlichtes Aussehen und seine einfache Bedienbarkeit. Es ist nicht zu Unrecht eines der beliebtesten Custom-ROMs.

Lineage OS: Der Klassiker schlechthin ist Lineage OS , das im Jahr 2016 die Nachfolge von Cyanogenmod angetreten hat. Die aktuelle Version 16 entspricht Android 9. Das Custom-ROM orientiert sich sehr stark am Android-Standard und hat nur wenige Zusatzfunktionen wie Systemprofile implementiert. Mit diesen können Sie abhängig von Ihrer Umgebung verschiedene Parameter wie die Lautstärke des Klingeltons individuell setzen. Im Standard kommt Lineage OS ohne Root-Funktion. Somit lassen sich damit auch die Banking-Apps und Streamingdienste problemlos betreiben. Wenn Sie allerdings unbedingt Root-Zugriff benötigen, lässt er sich einfach über eine Zipdatei nachinstallieren.

Die Entwickler von Pixel Experience haben großen Wert daraufgelegt, das Aussehen und die Handhabung der Pixel- Geräte in ihr Custom-ROM zu übernehmen.
Vergrößern Die Entwickler von Pixel Experience haben großen Wert daraufgelegt, das Aussehen und die Handhabung der Pixel- Geräte in ihr Custom-ROM zu übernehmen.

Pixel Experience: Der Name Pixel Experience ist hier Programm. Auf der Website beschreiben die Entwickler ihre Implementierung als ROM, das viele Funktionen der Pixel-Phones mitbringt, etwa das Aussehen und die Animationen, und welches die Google-Apps bereits integriert hat.

Entsprechend begrüßt Sie das Custom-ROM nach der Installation auch direkt mit Googles typischem Bildschirm und dem dazugehörigen Suchfenster. Auch für Pixel typische Funktionen wie die neue Anordnung aktuell geöffneter Apps sind verfügbar. Trotz allem wirkt Pixel Experience nicht überladen und lässt sich nach kurzer Eingewöhnungszeit einfach bedienen.

Resurrection Remix bietet Ihnen eine große Anzahl von Konfigurationsmöglichkeiten, übersichtlich zusammengefasst auf mehreren Registerkarten.
Vergrößern Resurrection Remix bietet Ihnen eine große Anzahl von Konfigurationsmöglichkeiten, übersichtlich zusammengefasst auf mehreren Registerkarten.

Resurrection Remix: Das Custom-ROM wurde erstmals im Jahr 2012 veröffentlicht. Die Oberfläche erscheint mit den für Pixel typischen runden Symbolen und lässt im Hinblick auf die Konfigurierbarkeit nahezu keine Wünsche offen.

Die Entwickler haben die Optionen innerhalb der Einstellungen unter dem Punkt „Resurrection Tools“ zusammengefasst. Auf einer Vielzahl von Registerkarten können Sie nahezu alles anpassen, was in Ihrem Android-System vorhanden ist, so etwa die Statusleiste, die Benutzeroberfläche und die Tasten.

Benutzergruppen

Gelegenheitsnutzer

Normalanwender

Hohe Individualität

AOSiP

-

-

x

AOSP Extended ROM

-

x

x

Cypher AOSCP

-

x

-

Lineage OS

x

x

-

Pixel Experience

x

x

-

Resurrection Remix

-

-

x

Nutzerverhalten: Verschiedene Anforderungen

Wenn Sie nach dieser Vorstellung noch unschlüssig sind, welches Custom-ROM für Sie passen könnte, sollten Sie sich einfach ein paar Fragen beantworten: Möchten Sie beispielsweise ein Betriebssystem, das sich stark am Android-Standard orientiert und keine großen Einstellmöglichkeiten oder Zusatzfunktionen bietet? Oder wollen Sie genau das Gegenteil und freuen sich über jede Möglichkeit, Ihr Smartphone zu individualisieren? Im Grunde ist die tägliche Nutzung Ihres mobilen Endgeräts ein wichtiges Entscheidungskriterium. Wir haben versucht, dies in drei unterschiedliche Nutzungsprofile zu verpacken.

Der Gelegenheitsnutzer verwendet sein Smartphone nicht immer täglich und wenn, dann für ein kurzes Telefonat oder eine Nachricht, falls der Zug Verspätung haben sollte. Das Smartphone ist ein reiner Gebrauchsgegenstand, der funktionieren sollte. Die Einstellungen des Smartphones nutzt dieser Anwender nur selten, hauptsächlich wenn ein neues WLAN eingerichtet werden muss. Die Anzahl an installierten Apps ist eher gering.

Dem gegenüber hat der Normalanwender das Smartphone häufiger im Einsatz, nutzt es beispielsweise für soziale Netzwerke wie Facebook oder Messenger wie Whatsapp. Auch der Einkauf über Amazon, Zalando & Co. wird gelegentlich über das Smartphone erledigt, wenn gerade unterwegs eine Wartezeit entsteht.

Der Nutzer mit hoher Individualität hat sein Smartphone optimal an seine Belange angepasst und optimiert. Er steuert verschiedene Aktionen mittels Gesten und hat hierfür auch verschiedene zusätzliche Apps installiert. Dieser Typ von Anwendern kennt sich auch in den Einstellungen seines Smartphones gut aus und hat mit den verschiedenen zur Verfügung stehenden Funktionen bereits experimentiert.

Die Entwickler von AOSiP haben sich die Eule als Symbol für ihr Custom-ROM ausgewählt. Die Einstellungen sind dementsprechend im „Eulennest“ zu finden.
Vergrößern Die Entwickler von AOSiP haben sich die Eule als Symbol für ihr Custom-ROM ausgewählt. Die Einstellungen sind dementsprechend im „Eulennest“ zu finden.

Natürlich lassen sich die drei Gruppen nicht exakt trennen, und es kann gut sein, dass Sie sich zwischen Gelegenheitsnutzer und Normalanwender einordnen würden. Die Unterteilung soll Ihnen auch nur eine grobe Einordnung ermöglichen, damit Sie sich als Gelegenheitsnutzer nicht versehentlich ein total verspieltes Custom-ROM installieren und damit nur unglücklich werden.

Aus dem Angebot an Custom-ROMs haben wir die oben vorgestellten sechs Vertreter ausgewählt, da sie bereits seit Längerem auf dem Markt sind. Sie bieten Unterstützung für zahlreiche Smartphones unterschiedlicher Hersteller an und erhalten regelmäßige Updates.

Da wir uns bei dem einen oder anderen Custom-ROM schwer getan haben, es eindeutig der einen oder anderen Nutzergruppe zuzuordnen, gibt es für LineageOS und Pixel Experience sowohl eine Empfehlung für den Gelegenheitsnutzer als auch für den Normalanwender. Ähnlich sieht es beim AOSP Extended ROM aus: Dieses können wir uns gut für den Normalanwender, aber auch für Nutzer mit dem Bedürfnis an hoher Individualität vorstellen.

Am Ende könnte aber auch ein Normalanwender beispielsweise mit Resurrection Remix glücklich werden – er muss ja die Zusatzfunktionen nicht zwingend einsetzen.

Android 10 Q: Diese Smartphones erhalten das Update

Verfügbarkeit der Custom-ROMs: Achten Sie auf die Codenamen! 

Vielleicht haben Sie schon eine erste Vorauswahl getroffen und finden sich in einer der drei Nutzergruppen wieder. Damit haben Sie eine grobe Vorstellung, welche der Custom-ROMs für Sie in Frage kommen könnten. Im nächsten Schritt gilt es zu prüfen, ob diese auch für Ihr Endgerät verfügbar sind. Hierfür gibt es zwei Anlaufstationen: das Forum von XDA Developers und die Website des Custom-ROMs. Wir haben für Sie insgesamt 17 Smartphones untersucht und unser Ergebnis in der folgenden Tabelle aufbereitet. Ein „X“ bedeutet: Sie finden die aktuellste Version des Custom-ROMs bei XDA Developers. Und ein „W“ steht für die Website des Custom-ROMs. Falls im entsprechenden Feld ein „-“ steht, wird das Custom-ROM für das entsprechende Gerät nicht angeboten.

Achtung: Meist finden Sie die Smartphone-Modelle unter ihrem Codenamen oder der genauen Modellbezeichnung aufgelistet! Dies haben wir dann in unserer Tabelle vermerkt. Denn die meisten Hersteller bieten ein Gerät in verschiedenen Varianten an, etwa als LTE-Version oder mit Dual-SIM. Achten Sie bei der Auswahl eines Custom- ROMs also unbedingt darauf, die richtige Version für Ihr Gerät herunterzuladen. Welches Sie genau haben, also die genaue Modellnummer, finden Sie in den Einstellungen unter den Telefoninformationen. Außerdem steht nicht immer Android 9 zur Verfügung, teilweise sind auch nur die älteren Versionen von Android 7 und Android 8 vorhanden. Dies wurde in der Tabelle vermerkt.

Smartphone

Codename / Modell-Nr

AOSiP

AOSP Extended ROM

Cypher AOSCP

Lineage OS

Pixel Experience

Ressurection Remix

Google Nexus 4

Mako

W

-

-

X

-

X

Google Nexus 5

Hammerhead

W

W

X

X

X

W

Google Nexus 5x

Bullhead

X

W

X

W

W

X

Google Nexus 6

Shamu

W

W

X

W

X

X

Google Nexus 6P

Angler

-

W

X

W

W

W

HTC One

m8

-

-

-

W

-

X

HTC One

m9

-

-

-

W

-

X

Motorola Moto G

Falcon

-

W

X

X

X

W

Motorola Moto G 2014

Titan

-

W

X

-

W

W

Motorola Moto G 2015

Osprey

-

W

X

X

-

W

Moto G4

Athene

-

W

X

X

X

X

Samsung Galaxy S2

GT-I9100

-

-

-

X

W

X

Samsung Galaxy S3

GT-I9300

-

-

-

X

X

X

Samsung Galaxy S4

GT-I9500

-

X

-

X

-

X

Samsung Galaxy S5

SM-G901F

-

W

X

X

X

X

Sony Xperia TX

Hayabusa

-

-

-

W

-

-

Sony Xperia ZR

Dogo

-

-

-

W

-

X

Fazit: Etwas Recherche ist nötig 

Auch Ihr etwas in die Jahre gekommenes Smartphone kann immer noch ein aktuelles Betriebssystem einsetzen. Wie Sie an den vielen genannten Modellen gesehen haben, ist die Auswahl teils recht groß – gerade für Klassiker wie das Motorola G2 oder das Samsung Galaxy S2 . Sollten Sie Ihr Smartphone nicht in unserer Übersicht wiedergefunden haben, gehen Sie einfach den beschriebenen Weg über das XDA Developers Forum, und so werden Sie sicher auch das eine oder andere Custom-ROM für Ihr Endgerät finden.

Das iPhone 11 kann eine Menge, kostet aber auch eine Menge. Das iPhone 8 ist zwar schon etwas älter, dafür aber deutlich günstiger. Also: Geld sparen und "alte" Technik kaufen, oder doch investieren und ein Smartphone mit High-Tech-Features bekommen? In diesem Video verraten wir euch, zu welchem Kauf wir raten.

► Hier geht's zum PC-Welt Preisvergleich: www.pcwelt.de/preisvergleich

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied für nur 99 Cent im Monat und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

--------

Unser Equipment (Affiliate-Links):

🎥Kameras:
amzn.to/2SjTm72
amzn.to/2IuqA3T
amzn.to/2IvFtmk

🔭Objektive:
amzn.to/2E0wofO
amzn.to/2NkGoFd

➡️ Stative:
teuer: amzn.to/2DIlCeV
günstig: amzn.to/2IHm026
Einbein: amzn.to/2T0WbPG

📺Field Monitore:
teuer: amzn.to/2UnVbWk
günstig: amzn.to/2IKAbUv

🎤Mikros:
Lavalier: amzn.to/2IxIlzm
Headset: de-de.sennheiser.com/hsp-essential-omni
Hand: amzn.to/2HdVKIT
Shotgun: amzn.to/2tA6ZoE

➡️ Kamera-Cages & Zubehör:
amzn.to/2Estthx
amzn.to/2XY5M7N
Damit habt Ihr alles im Griff: amzn.to/2SmfptN

➡️ Schulter-Rigs:
teuer: bit.ly/2V08tny
günstig: amzn.to/2PJrr0z

💻 Schnitt-Notebooks:
Apple: amzn.to/2JuPgYY
Nicht-Apple: amzn.to/2E3vsHI

► Windows-10-Key günstig & legal von Lizengo.de: bit.ly/2lThfry


PC-WELT Marktplatz

2132188