81370

Als Mobbing-Variante ungeeignet

17.07.2009 | 11:08 Uhr | Christian Löbering

Das könnte Sie auch interessieren:

Wenn sich die im Zweifel an der Situation selbst mit beteiligten Arbeitskollegen lediglich weigern, mit dem betreffenden Arbeitnehmer weiter zusammen zu arbeiten, genügt dies den Anforderungen nicht (LAG Rheinland-Pfalz, Urteil v. 18.2.2008, Az.: 5 Sa 381/07).

Ganz schlechte Karten hat der Arbeitgeber vor Gericht, wenn er durch Druck bewegt worden ist, einen AGG-Verstoß zu begehen, also jemanden wegen Rasse oder ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexuelle Identität loswerden zu wollen.

Quelle: www.haufe.de/recht

PC-WELT Marktplatz

81370