590001

Alle Dateien auf einem Datenträger schützen

09.10.2010 | 07:00 Uhr | Christian Löbering

Je nach Eigenschaft des gewählten Datenträgers und der Rechenleistung Ihres PCs kann die Verschlüsselung Stunden dauern.
Vergrößern Je nach Eigenschaft des gewählten Datenträgers und der Rechenleistung Ihres PCs kann die Verschlüsselung Stunden dauern.
© 2014

Auf ähnlichem Weg können Sie auch ganze interne oder externe Laufwerke, USB-Sticks oder sogar die Systemfestplatte vor unerwünschten Zugriffen schützen. Auch dazu klicken Sie zunächst auf „Volume erstellen“. Wenn Sie eine Daten- oder Programmpartition ohne Windows-System oder einen USB-Stick verschlüsseln wollen, wählen Sie „Verschlüsselt eine Partition/ein Laufwerk“. Danach klicken Sie auf „Weiter“.

Partition oder Stick wählen: Die Schritte, mit denen Sie ein verschlüsseltes Laufwerk erzeugen, entsprechen nahezu denen aus Tipp 1. Nur wählen Sie im Verlauf anstelle einer Datei einen Datenträger aus.

Direkt verschlüsseln oder formatieren: Wenn Sie mit Windows Vista oder 7 arbeiten, können Sie das Laufwerk verschlüsseln, ohne die Daten darauf zu löschen. Wählen Sie dazu „Partition ‚in-place‘ verschlüsseln“. Trotzdem sollten Sie zur Sicherheit eine Kopie der Daten auf einem anderen Laufwerk anlegen, bevor Sie auf „Weiter“ klicken.

Bei Windows XP geht die „In-Place“-Verschlüsselung noch nicht. Wählen Sie hier die Option „Verschlüsseltes Volume erstellen und es formatieren“. Achtung: Dabei werden alle Daten auf dem Laufwerk gelöscht.

Schlüsseldatei oder Kennwort: Die restlichen Schritte des Assistenten entsprechen wieder denen aus Tipp 1.

Falls Sie ein externes Laufwerk verschlüsseln, können Sie statt eines Kennworts auch eine Schlüsseldatei verwenden. Die hat den Vorteil, dass Sie sich nicht noch ein Kennwort merken müssen. In diesem Fall setzen Sie per Mausklick einen Haken vor „Schlüsseldat verwenden“, klicken auf „Schlüsseldateien, Schlüsseldatei erstellen“, bewegen die Maus und klicken erneut auf „Schlüsseldatei erstellen“. Um sicher zu gehen, speichern Sie die Schlüsseldatei statt als Truecrypt.key unter einem Tarnnamen im vorgeschlagenen Ordner oder an einer anderen Stelle. Danach klicken Sie auf „Schließen, Dateien hinzuf.“, wählen die Datei zuvor erstellte Key-Datei, klicken auf „Öffnen, OK, Weiter“ und beenden den Assistenten.

PC-WELT Marktplatz

590001