717486

Aktiv oder passiv

Die Wahl des passenden ISDN-Adapters hängt davon ab, wieviel Komfort Sie wünschen und wieviel Geld Sie ausgeben wollen. PC-Welt erklärt, was Sie beachten sollten.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Niedrig

Problem:

Die Wahl des passenden ISDN-Adapters hängt davon ab, wieviel Komfort Sie wünschen und wieviel Geld Sie ausgeben wollen.

Lösung:

Am billigsten sind passive Einsteckkarten für den PC, die von den meisten Herstellern angeboten werden. Das Aufbereiten der Daten übernimmt bei diesen Karten die CPU. Wenn Sie parallel zur Datenübertragung andere Anwendungen laufen lassen, sollte daher der Rechner nicht zu langsam sein. Für einen Einzelplatz-PC unter Windows sind passive Karten die richtige Wahl, weil sie sehr preiswert sind. Die Preise für eine Karte einschließlich der nötigen Software beginnen bereits bei 75 Euro. Damit kosten passive ISDN-Karten kaum mehr als einfache analoge Modems.

Aktive Karten sind mit über 500 Euro erheblich teurer. Dafür verfügen sie über einen eigenen Prozessor, der den Hauptprozessor im PC bei der Arbeit entlastet. Aktive ISDN-Adapter sind nur dann erforderlich, wenn es auf Spitzenleistung ankommt. Beispiel: Der ISDN-PC wird in einer Firma als Internet-Gateway eingesetzt.

PC-WELT Marktplatz

717486