717502

Aktenkoffer: Projekt-Backups und Auswahlsicherung

Der Aktenkoffer dient nicht nur der Mobilität. Vor allem für Windows-Anwender, die mit Kommandozeilen und Xcopy-Parametern nichts am Hut haben, eignet sich der Aktenkoffer auch als Backup-Programm. Die PC-WELT zeigt wie das geht.

Anforderung

Zeitaufwand

Der Aktenkoffer dient nicht nur der Mobilität. Vor allem für Windows-Anwender, die mit Kommandozeilen und Xcopy-Parametern nichts am Hut haben, eignet sich der Aktenkoffer auch als Backup-Programm.

Wenn Sie den Aktenkoffer zur Datensicherung nutzen wollen, erstellen Sie auf dem Zielmedium, etwa einem Netzlaufwerk oder einem Zipdrive, zunächst einen neuen Aktenkoffer-Ordner. Auf diesen Ordner ziehen Sie jetzt mit der rechten Maustaste das Icon des zu sichernden Verzeichnisses. Sie können auf diese Weise natürlich auch mehrere Verzeichnisse in die Sicherung einbeziehen.Das Kontextmenü der rechten Maustaste hält dabei die Option "Synchronkopie vom Typ..." bereit, mit der Sie die Auswahl etwa auf DOC- oder MID-Dateien (oder auf beliebige Kombinationen) einschränken können. Wenn Sie künftig sichern möchten, öffnen Sie einfach den Aktenkoffer-Ordner und wählen nunmehr "Aktenkoffer, Alles aktualisieren".Eine Einschränkung sei angemerkt: Als wir auf die eben beschriebene Weise versuchten, eine Reihe von Dateitypen auf einer 1-GB-Platte zu sichern, erwies sich der Aktenkoffer als extrem langsam, blockierte sämtliche anderen Aktivitäten und nahm die CPU zu 100 Prozent in Beschlag. Es empfiehlt sich daher, die zu sichernden Verzeichnisse sorgfältig auszuwählen. Je umfangreicher die zu verwaltende Verzeichnisstruktur ausfällt, desto langsamer arbeitet der Aktenkoffer.

PC-WELT Marktplatz

717502