2413992

Akkulaufzeit in fünf Schritten optimieren - so geht's

06.05.2019 | 14:55 Uhr |

Ein paar Einstellungsanpassungen helfen, den Stromhunger Ihres Smartphones zu reduzieren und im Alltag länger mit einer Akkuladung auszukommen.

1. Energiefresser Nummer eins ist der Bildschirm. Reduzieren Sie seine Helligkeit in der Einstellungen-App unter „Anzeige“. Mittels Einschalten der Option „Automatische Helligkeit“, „Automatisch“ oder ähnlich lässt sich sicherstellen, dass die Beleuchtung bei ausreichend Licht nicht so hell strahlt und weniger Strom benötigt.

Schritt 1
Vergrößern Schritt 1

2. Stellen Sie außerdem unter „Anzeige“ bei „Ruhezustand“, „Ruhemodus“ oder „Bildschirm-Timeout“ eine möglichst kurze Inaktivitätszeit ein, damit der Bildschirm zügig ausgeht, wenn Sie keine Eingaben mehr machen.

Schritt 2
Vergrößern Schritt 2

3. Das ständige Synchronisieren Ihres Mailkontos belastet den Akku – insbesondere wenn Sie zahlreiche Nachrichten bekommen oder mehrere Mailkonten benutzen. Legen Sie in den Einstellungen der Mail-App ein stündliches oder besser noch ein manuelles Abrufintervall fest. In Gmail funktioniert das lediglich für Mailkonten, die nicht bei Google liegen.

Schritt 3
Vergrößern Schritt 3

4. In der Einstellungen-App können Sie unter „Akku“, „Gerätewartung“ oder ähnlich lautend anhand von Statistiken herausfinden, welche App wie viel Energie zieht. Unter Umständen können Sie hier stromhungrige Apps entlarven und gegebenenfalls deaktivieren oder löschen, um den Akku weniger zu belasten.

Schritt 4
Vergrößern Schritt 4

5. Die meisten Android-Modelle bieten in den Einstellungen un- ter „Gerätewartung“, „Akku“, „System“ oder „Power“ herstellerspezifische Energiesparfunktionen, mit denen Sie auch bei knappem Akkufüllstand noch längere Zeit erreichbar sind. Die Stromsparmodi fahren die Rechenleistung zurück und schalten die meisten Stromfresser einfach ab. Die Folge: Sie können telefonieren und SMS empfangen, darüber hinaus aber nicht viel machen.

Schritt 5
Vergrößern Schritt 5

Auflösung beibehalten

Bei manchen Smartphones können Sie die Bildschirmauflösung in der Einstellungen-App unter „Anzeige“ reduzieren. Das senkt zwar den Stromverbrauch, geht jedoch zulasten der Bildqualität und ist daher nicht empfehlenswert.

Siehe auch: So verlängern Sie die Akku-Leistung bei Smartphone und Notebook

Tipp: Samsungs neuer Graphen-Akku soll Smartphone in 12 Minuten vollständig laden

Aus der PC-WELT-Ausgabe 04 / 2019.

Auf dem MWC 2019 findet man neben den "normalen" Smartphones auch außergewöhnliche Modelle, wie das Energizer Power Max P18K Pop. Warum das Power-Smartphone so dick wie drei Smartphones ist und was es so drauf hat, erfahrt ihr in diesem Video!

►Weitere Infos hier:
www.pcwelt.de/news/Energizer-Smartphone-hat-18.000-mAh-Akku-10545971.html

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan


0 Kommentare zu diesem Artikel
2413992