717620

Ändern eines Standardbefehls

Anforderung

Zeitaufwand

Sämtliche Word-Befehle sind Makros, die Sie an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen können. Unser Beispiel zeigt, wie Sie dafür sorgen können, daß mit dem Standardbefehl "EinfügenDatei" nicht nur eine Datei ins Dokument aufgenommen wird, sondern auch ihr Name dort erscheint.Stellen Sie zunächst sicher, daß das aktive Dokument auf der Vorlage "Normal" basiert, und wechseln Sie dann ins Menü "Extras, Makro". Im Listenfeld "Makros aus" aktivieren Sie den Eintrag "Word-Befehlen". Daraufhin suchen und markieren Sie im Listenfeld "Makros" den Befehl "EinfügenDatei". Damit Sie diesen Befehl auch in der NORMAL.DOT bearbeiten können, müssen Sie im Listenfeld "Makros aus" den Eintrag "Normal.dot (Globale Dokumentvorlage)" aktivieren.Klicken Sie jetzt auf die Schaltfläche "Erstellen", und das Standardbefehls-Makro wird im Makrofenster angezeigt. Fügen Sie diesem Makrotext zwei weitere Zeilen hinzu. Im folgenden sind sie fett und kursiv gesetzt.:Sub MAINDim dlg As EinfügenDateiGetCurValues dlgDialog dlgDat$ = dlg.NameEinfügenDatei dlgEinfügen Dat$End SubDer Name der Datei wird dabei in die Variable Dat$ geschrieben und erst nach dem Text eingefügt. Schließen und Speichern des Makros erfolgt dann über den Befehl "Datei schließen".In der Winword-Version 2.0 sieht das Dialogfeld "Makro" etwas anders aus: Um den Word-Befehl zu verändern, klicken Sie hier auf den Button "Befehle" und anschließend auf die Schaltfläche "Bearbeiten".

PC-WELT Marktplatz

717620