139324

AOL eMail

20.09.2007 | 10:22 Uhr |

Seit mittlerweile über zwei Jahren bietet AOL seinen gratis Webmail-Service an. Im Mai kam es zu einer kompletten Überarbeitung des Angebots. Um den Dienst nutzen zu können, müssen Sie sich zuerst einen AOL-Namen registrieren. Dieser ist dann gleichzeitig für AOLs Foto- und Video-Sharing-Portale sowie den AOL Instant Messenger (AIM) gültig. Sobald Sie sich einloggen, präsentiert sich Ihnen das Mail-Center im modernen Ajax-Gewand.

Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und leicht verständlich. Über die Navigationsleiste neben dem Hauptfenster navigieren Sie durch Mail-Ordner, Kalender und Adressbuch. Am rechten Bildschirmrand können Sie sich einen AIM-Webclient oder etwa eine Aufgabenliste anzeigen lassen. Angenehm für Umsteiger von Desktop-Software: Das Benutzerinterface unterstützt Drag & Drop und Kontext-Menüs, wie man es etwa von Outlook oder Thunderbird gewohnt ist.

Wer seine Mails trotzdem lieber auf dem eigenen Rechner lädt, kann per POP3, SMTP und IMAP auf sein Konto zugreifen. In diesem Fall steht Ihnen auch eine SSL-gesicherte Verbindung zur Auswahl. Nutzen Sie AOL Webmail im Browser, wird nur der Login-Vorgang verschlüsselt. Der Speicherplatz im Online-Postfach ist mit einer Größe von 2 GB großzügig bemessen. Das Fassungsvermögen von Mail-Anhängen ist mit 16 MB auch ausreichend dimensioniert. Den versendeten Mails wird am Ende eine kurze Werbebotschaft angehängt. Der AOL-Dienst verfügt über einen integrierten Spam- und Virenschutz, der eingehende Nachrichten für Sie überprüft. Bei den tieferen Einstellmöglichkeiten des Mail-Centers vermisst man leider einige nützliche Funktionen wie automatische Weiterleitung, eigene Mail-Filter oder einen automatischen POP3-Sammeldienst.

Als Zusatzfunktionen bietet AOLs Mail-Service ein integriertes Adressbuch, den AIM Webclient in der Sidebar und einen Kalender. Dieser lässt sich auch mit öffentlichen Kalenderdaten füttern und ist übersichtlich in die Benutzeroberfläche integriert. Über den registrierten AOL-Namen haben Sie Zugang zu anderen von AOL angebotenen Diensten, beispielsweise einem eigenen Blog und dem Foto- oder Video-Portal.

Fazit: Der kostenlose Webmail-Service von AOL ist übersichtlich und eignet sich als Ersatz für Desktop-Software. Manch einem dürften aber die Einstellmöglichkeiten nicht weit genug gehen. Durch die enge Verknüpfung mit AIM ist er vor allem für Nutzer des Instant Messengers interessant.

Link: AOL eMail

PC-WELT Marktplatz

139324