260883

1995: Breitband

09.04.2011 | 07:01 Uhr | Benjamin Schischka

Breitband-Anschluss
Vergrößern Breitband-Anschluss
© 2014

Das Internet, das World Wide Web, Amazon, Google, YouTube - sie alle sind technologische Meilensteine auf ihre eigene Art und Weise. Doch davon merkte man lange Zeit nichts, bis endlich die Bits schnell genug durch die Leitung flossen, dass man diese Webseiten besuchen konnte, ohne Ostern und Weihnachten zusammen abwarten zu müssen.
US-Konzerne hatten zwar bereits in den späten 1960ern die Möglichkeit, High-Speed-Datenleitungen zu leasen, doch erst 1995, als die kanadische Firma Rogers Communications den ersten Internet-Dienst in Nordamerika startete, konnten Nutzer das Internet mit Geschwindigkeiten jenseits von 56 kbps genießen - zumindest an guten Tagen.

Dem folgte 1999 die Einführung von DSL. Heutzutage nutzen in den USA mehr als 80 Millionen Amerikaner eine durchschnittliche Netzgeschwindigkeit von knapp unter 4 Megabits pro Sekunde. Wirklich verändert hat sich die gesamte Situation mit der Einführung von Geschwindigkeiten von 1,5 Megabits und mehr. In naher Zukunft werden 3G und 4G Wireless-Breitband-Technologien wohl den nächsten Meilenstein der Internet-Historie setzen.

PC-WELT Marktplatz

260883