260883

1957: Sputnik

09.04.2011 | 07:01 Uhr | Benjamin Schischka

Sputnik Foto zur Verfügung gestellt von Astronomical Society of Western Australia
Vergrößern Sputnik Foto zur Verfügung gestellt von Astronomical Society of Western Australia
© 2014

Wie jedes extrem erfolgreiche Projekt, hat auch das Internet viele verschiedene Väter. Doch der frühesten Anspruch auf Vaterschaft gehört vermutlich einem 83 Kilogramm schweren Klotz aus Aluminium, der am 4. Oktober 1957 in den Orbit geschossen wurde: dem Sputnik. Der Sputnik ist der Begründer des galaktischen Wetteiferns und startete zudem einen technologischen, kalten Krieg, der das US-Militär dazu brachte, die Defense Advanced Research Projects Agency, kurz DARPA oder ARPA, ins Leben zu rufen.

"Die ARPA hatte die Aufgabe, nach Visionären und wilden Ideen Ausschau zu halten und sie nach brauchbaren Innovationen zu durchsieben", schreibt Howard Rheingold in seinem Buch "The Virtual Community". "Als Professor J.C.R. Licklider vorschlug, Wissenschaftlern und Büroangestellten zur besseren Qualität von Nachforschungen bessere Computer und Maschinen zur Verfügung zu stellen, wurde er angeheuert, die Informationsverarbeitung der ARPA im Bereich Büro-Technologien zu übernehmen."

Licklider und seine Nachfolger bei der ARPA suchten nach "unorthodoxen Programmier-Genies" - damalige, frühe Hacker, sozusagen. Das Ergebnis: ARPAnet, der Vorgänger des heutigen Internets. Ohne diesen galaktischen Wettstreit würde das Internet heute womöglich noch gar nicht existieren. Ein positiver Nebeneffekt des Ganzen: verbesserte Mikroprozessoren, grafische Benutzeroberflächen und Schaumstoffmatratzen für Datenspeicher.

PC-WELT Marktplatz

260883