Channel Header
81956

700 Gigabyte von der Armee

17.01.2003 | 14:06 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Das Online-Angebot der US-Streitkräfte umfasst mehr als 700 Gigabyte und bietet damit umfangreiche Informationen über Pläne, Programme und Aktivitäten. Reichlich Material für die Internet-Freaks von Terror-Organisationen.

Allein im vergangenen Jahr sollen mehr als 1500 Verstöße gegen die Sicherheitsrichtlinien für Web-Informationen festgestellt worden sein. Rumsfeld fordert seine Untergegebenen jetzt dazu auf, die seit 1998 bestehenden Sicherheitsprozeduren genau einzuhalten. Diese Richtlinien wurden nach den Anschlägen am September 2001 nochmals verschärft.

Rumsfelds Direktive wurde von der Federation of American Scientists veröffentlicht. Diese Organisation tritt für mehr Transparenz in den Tätigkeiten des Militärs ein. Nach der Anweisung des Verteidigungsministers fürchtet die Organisation, dass überhaupt keine Daten mehr über die amerikanischen Truppen an die Öffentlichkeit gelangen könnten.

Roboter führen Kriege der Zukunft (PC-WELT Online, 14.01.2003)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
81956