Channel Header
7784

7. Der richtige Standard: WLANs im Praxistest (Teil I)

28.08.2003 | 08:38 Uhr |

In unserem Test wollten wir in einer typischen Büroumgebung feststellen, welche Datenraten die unterschiedlichen Standards tatsächlich schaffen, wie sie miteinander klarkommen und wie sich Geräte unterschiedlicher Hersteller verstehen. Ein zentraler Access Point im Gang versorgte dabei Clients, die sich in drei Zimmern in 5, 10 und 25 Meter Entfernung vom Access Point befanden.

Außerdem maßen wir die Datenrate zu zwei Clients, die zwei beziehungsweise 30 Meter entfernt Sichtverbindung zum Access Point hatten. Schließlich mussten die Geräte in rund 60 Meter Entfernung zum Access Point ihre Reichweite unter Beweis stellen. Falls eine Komponente diese 60-Meter-Grenze nicht schaffte, ermittelten wir die maximale Reichweite. Zum Test traten WLAN-Komponenten von Belkin, Benq, D-Link, Netgear, Pearl und Sitecom an. Kein Hersteller konnte uns übrigens Geräte nach 11a oder 11h liefern.

Der Test kann nur einen Anhaltspunkt dafür geben, wie sich WLAN-Komponenten verhalten. Stahlbeton dämpft Funksignale beispielsweise stärker als die Gipswände in unseren Redaktionsräumen. Tipps, wie Sie Access Points und Clients ideal aufstellen, finden Sie im 2 Kasten auf Seite 143. Als Benchmark setzten wir die englischsprachige Freeware Netio ein (Version 1.16 für Windows NT 4, 2000 und XP, 200 KB). Wir führten bei jedem Messpunkt drei Tests durch und ermittelten dann den Durchschnittswert. Die Resultate finden Sie im folgenden Kasten.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
7784