1069491

Windows XP mit Vboot in VHD-Datei installieren

08.08.2011 | 11:41 Uhr |

Schritt 1: Wenn Sie Windows XP in einer VHD-Datei installieren möchten, folgen Sie der Anleitung in Kapitel 4 bis Schritt 4. Auch für dieses Windows benötigen Sie eine CD-Abbilddatei, die Sie unter „C:\winxp.iso“ speichern. Passen Sie in den Kommandozeilen die Bezeichnungen für Windows XP an. Erstellen Sie beispielsweise eine VHD-Datei mit dem Namen „winxp.vhd“.

Schritt 2: Drücken Sie die Windows-Taste und dazu die Taste R. Tippen Sie neben „Öffnen:“ in das Eingabefeld den Befehl cmd.exe ein, und klicken Sie auf „OK“. Geben Sie bei einer 32-Bit-Windows-Version zuerst diese Befehlszeile
C:\vboot\vbootedit.exe create title=“XP Installation Schritt 1“ harddisk=c:\winxp.vhd floppy=c:\vboot\vboot.img cdrom=c:\winxp.iso boot=cdrom
und anschließend diese ein:
C:\vboot\vbootedit.exe create title=“XP Installation Schritt 2“ harddisk=c:\winxp.vhd cdrom=c:\winxp.iso boot=harddisk
Bei einem 64-Bit-Windows ersetzen Sie vbootedit.exe jeweils durch vbootedit64.exe.

Schritt 3: Starten Sie den PC neu, und gehen Sie im Startmenü auf „Vboot ➞ XP Installation Schritt 1“. Führen Sie die Windows-XP-Installation wie gewohnt durch. Achten Sie bei der Auswahl der Zielpartition darauf, die richtige Festplatte zu anzugeben. Sie trägt die Bezeichnung „vbootdsk“.

Schritt 4: Nach dem ersten Neustart wählen Sie im Startmenü „Vboot fi XP Installation Schritt 2“ und folgen den Anweisungen auf dem Bildschirm. Starten Sie dann das bisherige Windows, und öffnen Sie die Startdatei „\Vboot\grub\grub.cfg“ (siehe Kapitel 4, Schritt 3) in einem Textprogramm. Suchen Sie Zeile, in der „XP Installation Schritt 1“ vorkommt. Ändern Sie diese so ab:
menuentry „Windows XP VHD“ {vboot harddisk=“(UUID=Wert)/winxp.vhd“}
Den Wert hinter „UUID“ dürfen Sie keinesfalls ändern, sonst findet Vboot die VHD-Datei beim Starten nicht. Den zweiten Menü-Eintrag für „XP Installation Schritt 2“ können Sie jedoch getrost aus der Datei entfernen. Über den neu erstellten Startmenü-Eintrag „Vboot ➞ Windows XP VHD“ können Sie jetzt das soeben neu installierte Windows XP starten.

Aktuellen Zustand der VHD-Datei speichern
Bei einem Test- und Experimentiersystem ist es sinnvoll, Änderungen schnell rückgängig machen zu können. Dazu erstellen Sie mit Vboot eine Momentaufnahme, einen so genannten „Snapshot“, bevor Sie etwas installieren. Der Weg ist bei jeder Windows-Version gleich.

Schritt 1: Nachdem Sie den PC neu gestartet haben, wählen Sie im Startmenü „Vboot“ und gehen auf den Eintrag, über den Sie eine VHD-Datei starten.

Schritt 2: Drücken Sie die Taste S, und bestätigen Sie danach mit der Enter-Taste. Nun können Sie eine Bezeichnung für die Sicherungsdatei eintippen oder die Vorgabe „Snapshot 1“ mit der Enter-Taste bestätigen.

Schritt 3: Starten Sie ab jetzt nur noch Snapshot 1 oder eine nachfolgende Aufnahme, die Sie im Startmenü aufgelistet finden. Wenn Sie Windows wieder auf den vorherigen Zustand zurückversetzen wollen, gehen Sie auf den zuletzt erstellten Snapshot und drücken die Taste R. Danach bestätigen Sie mit der Taste Z statt mit Y, denn im Vboot-Menü gilt die englische Tastaturbelegung.

PC-WELT Marktplatz

1069491