Channel Header
45962

5. Integration in KMail

Um Spamassassin in KMail einzubinden, gehen Sie in KMail unter "Einstellungen, Filter einrichten". Vorhandene Filter können Sie löschen, denn das Filtern übernimmt jetzt Spamassassin. Richten Sie einen neuen Filter ein, der neue Nachrichten an Spamassassin weiterleitet. Wählen Sie dazu unter Filterbedingungen "Feld im Vorspann" und "passt auf regulären Ausdruck". Im letzten Feld geben Sie nur einen Punkt (".") ein. Dieser reguläre Ausdruck erfasst alle eingehenden Mails.

Damit diese an Spamassassin weitergeleitet werden, wählen Sie "durch Programm leiten" und geben in das Feld "spamc" ein (spamc ist das Client-Programm zum Daemon spamd). Den Haken bei "Bearbeitung hier abbrechen, falls Filterbedingung zutrifft" entfernen Sie. Speichern Sie mit "Anwenden" oder "OK". Ab sofort analysiert Spamassassin eingehende Mails auf mögliche Spamindizien. Stuft die Software eine Mail als Spam ein, fügt sie in den Header der Mail die Zeile "X-Spam-Flag: YES" ein. Anschließend schickt es die Mails zurück an KMail.

Damit dieses alle Mails mit "XSpam-Flag: YES" in den Spamordner verschiebt, müssen Sie dort eine zweite Filterregel anlegen. In das erste Bedingungsfeld tippen Sie "X-Spam-Flag" und wählen "enthält". In das letzte Feld schreiben Sie "Yes". Als Filteraktion wählen Sie "verschieben in Ordner" und geben den Spamordner an. Speichern Sie mit "Anwenden". Schieben Sie die zweite Regel noch unter die vorhin angelegte, denn die erste Regel soll ja vor der zweiten Anwendung finden. Neue Nachrichten werden nun durch Spamassassin geleitet, und die gefilterten Spammails anschließend in den Spamordner verschoben.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
45962