194740

5. Farbtöne leuchtend machen

Aufnahmen bei schlechtem Wetter oder bei Gegenlicht wirken in vielen Fällen fahl – es fehlt einfach an der nötigen Farbbrillanz. Solche Bilder polieren Sie mit der Funktion "Automatische Sättigungskorrektur" aus dem Drop-down-Feld "Fotokorrektur" in der Symbolleiste auf.

Je nach gewünschter Farbzugabe wählen Sie die "Wichtung" ("Schwache Farben", "Normal", "Starke Farben") und die Stärke der Korrekturmaßnahme ("Gering", "Normal" oder "Hoch").

Um die Auswirkungen der Korrektur im Originalbild zu betrachten, klicken Sie auf das Augensymbol. Befindet sich eine Person im Bild, sollten Sie ein Häkchen vor "Vorhandene Hauttöne" setzen – damit vermeiden Sie unrealistisch wirkende Hauttöne bei der Korrektur.

PC-WELT Marktplatz

194740