17286

5.3. Der Weg für Windows 9x/ME

25.06.2003 | 16:00 Uhr |

Auch bei der einfachen Zugriffssteuerung per "Freigabeebene" gibt es eine Reihe von Optionen, mit denen sich unerwünschte Benutzer fernhalten lassen. Immerhin unterscheidet Win 9x/ME zwischen "Schreibgeschützt" und (irreführend) "Lese-/ Schreibzugriff". Die zweite Option erlaubt das Ändern, Löschen und Kopieren in diesem Ordner. Das "Lesen" ist natürlich auch mit der ersten Option ("Schreibgeschützt") erlaubt. Sie können außerdem über den Freigabe-Dialog jeweils ein Kennwort für den schreibgeschützten und für den Schreibzugriff anfordern.

Wenn in der ersten Zeile kein Kennwort festgelegt ist, dürfen alle den Ordner lesen. Für den Schreibzugriff ist hier aber ein Kennwort erforderlich.

Schließlich existiert die dritte Möglichkeit ("Zugriff abhängig vom Kennwort"), für die Freigabe zwei verschiedene Kennwörter anzulegen: Kennt der Netzteilnehmer nur das "Schreibschutzkennwort", kann er auf der Ressource nur lesen. Gibt er hingegen das "Lese-/Schreibkennwort" ein, erhält er auch Schreibzugriff.

Als zusätzlicher Schutz oder als Alternative zum Einrichten eines Passworts bietet sich ein Trick an: Schließen Sie den Freigabenamen mit einem Dollar-Zeichen ab - Beispiel: "Transfer$".

Solche Freigaben werden weder in der Netzwerkumgebung noch nach dem Befehl "Computer suchen" angezeigt. Der Zugriff ist daher nur über einen Befehl unter "Start, Ausführen" oder eine Verknüpfung möglich - und zwar in der Form "\\Maier\Transfer$". Dieser Dollar- Trick wirkt wie eine zusätzliche Kennwortabfrage, da der Netzteilnehmer den Freigabenamen exakt kennen muss.

An sich ist es unlogisch, ein untergeordnetes Verzeichnis mit schärferen Rechten freizugeben als ein bereits freigegebenes übergeordnetes. Der Zugang ist dann ohne Rücksicht auf diese schärferen Rechte über das übergeordnete möglich. In Kombination mit dem Dollar- Zeichen ist eine solche Anordnung aber durchaus sinnvoll: So kann ein Ordner als "FuerChefs$" ohne weitere Beschränkungen freigegeben sein, während ein Unterordner desselben ein Kennwort verlangt und nur Leserecht gewährt.

PC-WELT Marktplatz

17286