1295315

Musik überall anhören und Umgang mit Torrent-Dateien

14.02.2012 | 10:44 Uhr | Christian Löbering

4. Musik überall über Ihre Dropbox anhören
Als Überall-Speicher ist Dropbox natürlich ideal dafür geeignet, Ihre Lieblings-Musik darauf zu speichern. Damit Sie diese Musik nicht auf jedem Gerät in ein lokales Verzeichnis synchronisieren lassen und dann mit einer Abspiel-Software wiedergeben müssen, ist es praktischer, die Musik aus der Dropbox direkt über den Browser abzuspielen. Am einfachsten geht das mit der Internet-App Tunesbag.com Mediaplayer.

Wenn Sie den Internetdienst Tunesbag mit Ihrer Dropbox verbinden, können Sie Musik, die Sie in Ihrer Dropbox gespeichert haben, ganz einfach über den Browser abspielen.
Vergrößern Wenn Sie den Internetdienst Tunesbag mit Ihrer Dropbox verbinden, können Sie Musik, die Sie in Ihrer Dropbox gespeichert haben, ganz einfach über den Browser abspielen.

Tunesbag-Konto anlegen: Öffnen Sie die Internetseite tunesbag.com und klicken dort auf „Beitreten“. Nachdem Sie das Formular ausgefüllt und auf „Jetzt anmelden“ geklickt haben, erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit einem Aktivierungs-Link. Klicken Sie ihn an, um Ihr Konto freizuschalten. Standardmäßig bietet das kostenlose Tunesbag-Konto 1 GB Speicherplatz, in den Sie Ihre Musikdateien über „Bibliothek ➞ Musik hinzufügen“ hochladen können. Spannend wird es, wenn Sie Ihren Dropbox-Speicher mit Ihrem Tunesbag-Konto verbinden. Dann können Sie Ihre Dropbox ebenfalls als Tunesbag-Musikquelle nutzen.

Tunesbag & Dropbox: Klicken Sie dazu in Ihrem Tunesbag-Konto oben auf den kleinen Pfeil nach unten neben Ihrem Benutzernamen, und wählen Sie „Anwendungen ➞ Dropbox ➞ Connect Dropbox and tunesBag now“. Nach einem Klick auf „Zulassen“ kann Tunesbag auf die Inhalte Ihrer Dropbox zugreifen und alle Ordner darin auflisten. Wählen Sie nun denjenigen, in dem Ihre Musik liegt (oder „Dropbox main folder“ für die gesamte Dropbox), und klicken Sie auf „Save and synchronize now“. Daraufhin liest Tunesbag alle Stücke, die im gewünschten Ordner und dessen Unterordner liegen, und fügt sie in die eigene Bibliothek ein (das kann einige Minuten dauern). Klicken Sie auf „Switch to your library now“, um Ihre Cloud-Medienbibliothek zu öffnen.

Musik abspielen: Klicken Sie einfach das gewünschte Stück in der Medienbibliothek an. Zusätzlich können Sie auch über „Playlisten ➞ Neue Playliste erstellen“ eine neue Wiedergabeliste anlegen. Zurück in Ihrer Medienbibliothek, setzen Sie Haken vor allen Stücken, die in diese Liste gepackt werden sollen. Dann klicken Sie auf „Playliste“ und auf Ihre neu erstellte Wiedergabeliste. Über einen Klick auf „Playlisten“ können Sie die Songs aus Ihrer neuen Liste wiedergeben.

Daten absichern: Dropbox mit Verschlüsselung nutzen

5. Torrent-Dateien automatisch herunterladen
Da die Übertragung großer Datenmengen viel Serverleistung und somit viel Geld kostet, werden sehr große Dateien im Internet häufig über das Bittorrent-Protokoll zum verteilten Download angeboten. Um eine solche Datei herunterladen zu können, brauchen Sie für den gewünschten Download die entsprechende Steuerdatei mit der Endung .torrent sowie ein Bittorrent-Programm wie etwa µTorrent . In Verbindung mit Dropbox können Sie von unterwegs oder aus dem Büro einfach einen Bittorrent-Download für zu Hause starten.

Um mit µTorrent automatisch Dateien herunterladen zu können, müssen Sie zunächst in der oberen Spalte ein Download-Verzeichnis wählen. Wenn Sie außerdem unten diese zwei Haken setzen und Ihrer Dropbox einen Unterordner angeben, lädt das Programm jede Datei automatisch herunter, sobald die entsprechende Torrent-Datei dazu in Ihrer Dropbox erscheint.
Vergrößern Um mit µTorrent automatisch Dateien herunterladen zu können, müssen Sie zunächst in der oberen Spalte ein Download-Verzeichnis wählen. Wenn Sie außerdem unten diese zwei Haken setzen und Ihrer Dropbox einen Unterordner angeben, lädt das Programm jede Datei automatisch herunter, sobald die entsprechende Torrent-Datei dazu in Ihrer Dropbox erscheint.

Dropbox vorbereiten: Öffnen Sie Ihren Dropbox-Ordner mit dem Windows-Explorer, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle, wählen Sie „Neu ➞ Ordner“, und geben Sie dem neuen Ordner den Namen Torrent. Das ist der Ordner, in den Sie später von jedem beliebigen Computer aus mit Dropbox-Zugang Ihre Torrent-Dateien kopieren können.

µTorrent konfigurieren: Damit jede Torrent-Datei, die in diesem Ordner erscheint, auch automatisch verarbeitet, also der entsprechende Download durchgeführt wird, installieren Sie das Programm µTorrent und starten es. Dann klicken Sie auf „Optionen ➞ Einstellungen ➞ Verzeichnisse“ und setzen Haken vor „Lade .torrents automatisch aus“ und „Lösche geladene .torrents“. Darunter klicken Sie auf die Schaltfläche „...“ und öffnen den zuvor angelegten Torrent-Ordner in Ihrem Dropbox-Verzeichnis.

Dann setzen Sie noch einen Haken vor „Neue Downloads ins Verzeichnis“, klicken darunter auf „...“ und wählen einen Ordner aus, in dem die heruntergeladenen Dateien abgelegt werden sollen. Danach klicken Sie auf „OK“ und minimieren µTorrent mit einem Klick auf X. Sobald Sie nun von irgendeinem Computer aus eine Torrent-Datei in den Torrent-Ordner Ihrer Dropbox kopieren, führt µTorrent den Download automatisch aus und löscht die Torrent-Datei am Ende.

PC-WELT Marktplatz

1295315