149840

4. Fernzugriff: Remote-Desktop mit einem Zusatz-Tool möglich

05.02.2004 | 10:46 Uhr |

Beide Versionen von Windows XP sind mit dem Remote Desktop ausgestattet, mit dem Sie einen anderen Rechner im Netzwerk oder über das Internet so fernsteuern, als säßen Sie direkt daran. Allerdings können XP-Home-Systeme dabei nur als Client fungieren, also einen anderen PC fernsteuern. Wenn Sie Ihren eigenen Rechner zur Fernsteuerung freigeben wollen, benötigen Sie die Professional-Version von XP - oder Sie greifen unter Win XP Home zu einem Zusatz-Tool wie der englischsprachigen Freeware Tight VNC 1.2.9 (944 KB).

Das Programm, das sowohl auf dem eigenen als auch auf dem entfernten PC installiert sein muss (einzige Ausnahme ist die Fernsteuerung per Browser), besteht aus den beiden Komponenten VNC Server und Viewer. Den VNC Server starten Sie auf dem Rechner, den Sie fernsteuern wollen, dem Host. Der Viewer zeigt den Bildschirminhalt des ferngesteuerten Rechners am Client-PC an und leitet dort vorgenommene Tastatur- und Mauseingaben an den Server weiter.

PC-WELT Marktplatz

149840