Channel Header
50428

4. Active Desktop: HTML-Funktionen nutzen I

30.07.2003 | 10:32 Uhr | Thorsten Eggeling

Problem: Ein Bitmap-Bild auf dem Desktop reicht Ihnen nicht. Oder Icons und Bilder auf dem Hintergrund sind für Sie einfach nur Platzverschwendung, und Sie wollen diese Fläche effektiver nutzen, etwa mit Informationen aus dem Internet.

Lösung: Bei Windows 98, ME, 2000 und XP ist eine Lösung bereits im Lieferumfang enthalten: der Active Desktop. Unter Windows 95 und NT 4 muss der Internet Explorer 4 installiert sein, damit Sie in den Genuss der Desktop-Erweiterungen kommen. Damit können Sie den Hintergrund beliebig mit Web-Elementen belegen, seien es HTML-Dateien oder auch nur Bilder in anderen Formaten, etwa GIF, PNG oder JPG. Diese können Sie auf dem Desktop frei verteilen und in der Größe beliebig verändern. Sie sind also nicht mehr auf drei Varianten der Anordnung eingeschränkt wie bei den BMP-Bildern (Tipp 2).

HTML auf dem Desktop: Ob lokale Dateien oder eine URL - der Active Desktop kann beliebige Web-Elemente anzeigen. So haben Sie etwa den aktuellen Wetterbericht immer auf dem Schirm (Tipp 4)

Ist der Active Desktop auf Ihrem Rechner abgeschaltet, klicken Sie rechts auf den Desktop und wählen aus dem Kontextmenü "Active Desktop, Webinhalt anzeigen" (unter Windows 95/98 "Active Desktop, Als Webseite anzeigen"). Die Elemente, die darauf erscheinen sollen, konfigurieren Sie am besten, indem Sie rechts auf den Desktop klicken, aus dem Kontextmenü "Eigenschaften" wählen und auf die Registerkarte "Web" klicken.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
50428