Channel Header
17286

4.1. Der Weg für Windows 2000/XP

25.06.2003 | 16:00 Uhr |

Bei diesen Systemen hängen die Netzwerkrechte mit den NTFS-Berechtigungen zusammen. Mit einem Klick auf das Kontextmenü "Freigabe" und der Anweisung "Diesen Ordner freigeben" ist es daher nicht immer getan. Wenn Sie einem Anwender den Zugriff auf eine Netzfreigabe erlauben, ihn aber unter "Sicherheit" vom selben Ordner ausgesperren, kann der Benutzer über das Netz nicht darauf zugreifen.

Überprüfen Sie also auch die NTFS-Berechtigungen. Gehen Sie im Freigabe- Dialog auf "Berechtigungen", und fügen Sie die Gruppe "Jeder" mit "Vollzugriff" ein. Aktivieren Sie ferner unbedingt das Benutzerkonto "Gast", um den Zugriff auf die Freigabe nach Belieben zu gewähren. Gäste sind alle, die über das Netz auf den Rechner zugreifen, ohne dort ein Benutzerkonto zu haben.

Über "Start, Ausführen" und den Aufruf "secpol.msc" gelangen Sie in die "Lokalen Sicherheitseinstellungen". Hier finden Sie unter "Sicherheitseinstellungen, Lokale Richtlinie, Zuweisen von Benutzerrechten" eine übergreifende Sicherheitseinstellung, die jeden Gastzugriff verbieten könnte: Sie lautet "Zugriff vom Netzwerk auf diesen Computer verweigern". Alle Benutzerkonten, die hier eingetragen sind, dürfen nicht über das Netz auf Ihren Rechner zugreifen. Entfernen Sie daher den "Gast" aus dieser Liste.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
17286