Channel Header
7180

Zwischenbilanz: Der "Volks-PC I" strahlt und strahlt und strahlt ...17.10.200228.10.200229.10.200230.10.2002, vormittags

02.12.2002 | 14:15 Uhr |

Wir ziehen Zwischenbilanz: Die Prüfberichte von OBL, ausgestellt auf unseren Namen und damit schriftlich bestätigt, liegen vor. Das Ergebnis, dass der "Volks-PC I" beim Test durchfällt, konnten wir bei Fujitsu-Siemens anhand eines dritten Rechners reproduzieren. Wir fangen an zu schreiben.

Die ersten Abonnenten erhalten die Dezember-Ausgabe der PC-WELT. 4MBO ruft an und wünscht "Aufklärung zu einem Artikel in der PC-WELT". Der Hersteller beginnt, Druck auf die Redaktion auszuüben, der in weiteren Telefonaten und anwaltlichen Schreiben gezielt verstärkt wird. Von "Schadensersatz" und "Beträgen in zweistelliger Millionenhöhe" ist die Rede.

4MBO dementiert per Pressemitteilung, dass der "Volks-PC I" strahle. Der Hersteller beruft sich auf ein eigenes Gutachten, das die Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) durchgeführt habe. Danach sei der "Volks-PC I" CE-konform. In der Pressemitteilung heißt es sinngemäß weiter, jeder Rechner verwandle sich in ein strahlendes Objekt, wenn so falsch getestet werde wie bei Fujitsu-Siemens - und "wenn man darauf hinaus will".

Wir finden auf www.4mbo.de, www.plus.de und www.bild.t-online.de einen Prüfbericht der LGA. Der Bericht ist auf den drei Websites nicht nur unterschiedlich lang, die drei Fassungen weichen auch in einigen wichtigen Details von einander ab.

Den ausführlichsten Bericht von fast 40 Seiten laden wir von www.bild.t-online.de herunter - kurz bevor er wieder aus dem Internet verschwindet. 4MBO und Plus veröffentlichen nur stark verkürzte Fassungen. Wir studieren den 40-Seiten-Bericht und finden einige Unstimmigkeiten:

So fehlt bei der Beschreibung des getesteten Rechners der "5 in 1 Card Reader", sprich: das vordere Schnittstellenfeld. Ein paar Seiten weiter taucht es in einigen Messprotokollen wieder auf. Im Handel war der "Volks-PC I" mit eingebautem Card Reader. Was für ein Gerät hat 4MBO bei der LGA testen lassen? Mit welchen Komponenten?

Der LGA-Bericht macht auf uns den Eindruck eines Sammelsuriums von vielen Einzeltests. Wir finden in ihm keinen Hinweis darauf, dass der "Volks-PC I" so getestet wurde, wie er in den Handel kam.

PC-WELT Marktplatz

7180