Channel Header
173470

3. Schriftarten (I)

21.12.2001 | 13:46 Uhr | Thorsten Eggeling, David Wolski

Euro-Symbol in der Vorschau anzeigen

Schriftartenvorschau: Hier jagt nicht mehr Franz mit dem Taxi quer durch Bayern. Der Patch EPATCH.EXE fügt den Euro in die Vorschau ein.

Frage:

In der Systemsteuerung lassen sich die installierten Fonts über "Schriftarten" auflisten. Ein Doppelklick auf einen Font öffnet eine Vorschau dieser Schriftart, allerdings ohne Euro-Symbol. Wie lässt sich die Vorschau so anpassen, dass ich auf Anhieb sehe, ob der Zeichensatz das Euro-Symbol enthält?

Antwort:

Die Schriftartenvorschau zeigt den altbekannten Beispielsatz "Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern". Dieser Satz enthält alle Buchstaben des Alphabets und eignet sich deshalb gut zur Demonstration eines Zeichensatzes. Verantwortlich für die Präsentation der Schriftart ist das Systemprogramm FONTVIEW.EXE im Windows-Verzeichnis.

Der angezeigte Beispielsatz lässt sich jedoch nicht einfach editieren oder über einen Startparameter übergeben, denn er ist fest in der EXE-Datei selbst codiert.Mit einem kleinen Trick geht's doch: Unter Windows 95/98/ME können Sie sich mit unserem Programm EPATCH.EXE behelfen.

Dieser Patch passt die Windows-Programmdatei FONTVIEW.EXE so an, dass die Vorschau nun auch den Euro anzeigt. Erstellen Sie zunächst eine Sicherheitskopie der Originaldatei FONTVIEW.EXE. Kopieren Sie dann unser Tool in ein beliebiges Verzeichnis.

Wenn Sie den Patch EPATCH.EXE ausführen, ändert er den Beispielsatz geringfügig ab und fügt das Euro-Zeichen ein. Mit einem Doppelklick auf eine Schriftart sehen Sie ab jetzt sofort, ob der Font das Zeichen enthält und wie es in der ausgewählten Schriftart aussieht.

Sollten Sie später wieder die ursprüngliche Vorschau der Schriftarten benötigen, kopieren Sie das Backup von FONTVIEW.EXE wieder zurück in das Windows-Verzeichnis.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
173470