791300

3. KeePass

14.02.2011 | 11:42 Uhr |

Immer diese Passwörter! Wie viele Passwörter haben Sie für all diese verschiedenen Server, Switches, Routern und andere Netzwerkgeräte, die Sie verwalten sollen? Und wenn Sie ein Passwort ändern sollen, so müssen Sie sicherstellen, dass alle anderen zugriffsberechtigten Leute über das neue Passwort informiert werden. Ein gutes Passwort-Verwaltungs-System kann Ihnen viel Zeit und Ärger ersparen.

Verwenden Sie KeePass , ein verschlüsseltes Datenbank-Programm, für die Verwaltung Ihrer Benutzernamen, Passwörter, URL-Zugänge. Sie können den Zugriff zur KeePass-Datenbank mit einem Passwort, einem Daten-Schlüssel oder beidem sichern. Die Passwort-Datenbank ist entweder mit AES oder dem Twofish-Verschlüsselungsalgorithmus verschlüsselt und zwar nicht einfach als eine durchgängige Datei, sondern in 256-bit-Stücken. Falls jemand ein einzelnes Stück der Datei entschlüsselt, so erhält dieser Cracker wenig oder gar keine verwertbaren Daten. Zusätzlich verschlüsselt KeePass alle Daten in der Datenbank, und zwar nicht nur die Passwörter, sodass auch Ihre Benutzernamen, URLs und andere Notizen.

Sie können Gruppen für bestimmte Passwort-Aufzeichnungen erstellen, sodass Ihnen die Organisation der Informationen (wer hat Zugriff zu welchem Passwort) einfacher fällt. Zu den Gruppen können Sie noch Untergruppen und weitere Kategorien erstellen. Die integrierte Suchfunktion hilft Ihnen das richtige Passwort, das Sie gerade benötigen, zu finden.

Wie können Sie die KeePass Datenbank mit Mitarbeitern, welche Mac OS X oder eine andere Version von Unix verwenden, teilen? Kein Problem. KeePass ist für Windows, Mac OS X und unterschiedliche Linux-Versionen verfügbar. Es werden sogar die bekannten mobilen Betriebssysteme von iPhone, Android und BlackBerry unterstützt. Weil die KeePass-Datenbank in einer einzelnen Datei gespeichert ist, können Sie es einfach innerhalb Ihres Teams verteilen. Desweiteren ist KeePass portabel und benötigt keine Installation auf Windows oder Mac OS X. Sie können es auf einem USB-Stick speichern und bei sich tragen. Es gibt auch die Möglichkeit es zu einem Computer herunterzuladen, ohne dass KeePass irgendwelche unerwünschten Registrierungseinträge oder Änderungen in der Programmbibliothek hinterlässt.

Sie haben bisher bereits ein anderes Passwort-Verwaltungsprogramm verwendet? Dies stellt glücklicherweise kein Problem dar, denn KeePass kann Ihre bisherige Passwort-Datenbank von vielen gängigen Programmen wie Password Keeper, CodeWalletPro und Password Agent importieren. Andere Daten-Formate werden über KeePass Plug-Ins unterstützt.

PC-WELT Marktplatz

791300