195486

3. Compact-Flash: Stark verbreitet und vergleichsweise günstig

Der am weitesten verbreitete Speicherkartenstandard bei Digitalkameras sind Compact- Flash-Speicherkarten (CF). CF-Karten sind zwar relativ groß, dafür aber auch extrem robust. Außerdem sind sie vergleichsweise günstig. Die rechteckigen Karten bekommen Sie mit einer Speicherkapazität von 4 MB bis zu 4 GB.

In dem stabilen Gehäuse ist neben dem eigentlichen Speicherbaustein eine Controller-Steuerelektronik integriert. Diese aus der PC-Laufwerkstechnik entwickelte Elektronik erkennt und nutzt den Speicher wie ein herkömmliches Festplattenlaufwerk. Weil die Kamera nicht für die Speicherung selbst zuständig ist, sondern die Daten lediglich an den internen Controller übergibt, kommen Digitalkameras mit CF-Slots prinzipiell mit jeder Speichergröße zurecht. Allerdings beschränkt derzeit bei den meisten Digicams das vom jeweiligen Kameramodell verwendete Dateisystem die maximal verwendbare Speichergröße.

PC-WELT Marktplatz

195486