17286

3.2.2. Erstellen eines DWORD-Eintrags bei Windows 9x/ME

25.06.2003 | 16:00 Uhr |

1. Sie erstellen in der Registry unter "Hkey_Local_Machine\Software\Micro soft\Windows\CurrentVersion\Policies \Explorer" den DWORD-Eintrag "No Drives" mit einem Wert, den Sie mit unserem Tool NODRIVES.HTA oder mit Excel ermitteln können: Da Laufwerk A: mit dem Wert "1", B: mit "2", C: mit "4", D: mit "8" und so fort ausgeblendet wird, addieren Sie alle relevanten Zahlen. So blendet etwa der dezimale "NoDrives"- Wert "31" die Laufwerke A: bis E: aus. Nach dem Tarnen beginnen Sie mit dem Stopfen der Schlupflöcher.

2. Setzen Sie an gleicher Stelle den DWORD-Wert "NoSetFolders" mit Wert "1", um die Systemsteuerung auszublenden. Der zusätzliche DWORD-Eintrag "No- ViewContextMenu" mit Wert "1" deaktiviert ferner die Kontextmenüs aller Datei- Objekte. Diese Maßnahme können Sie noch ergänzen, indem Sie als weiteren DWORD-Wert "NoFileMenu" festlegen - er blendet mit dem Wert "1" das Dateimenü im Windows-Explorer aus.

PC-WELT Marktplatz

17286