Bald für fast alle erhältlich

ADSL ist (noch) keine Technik für jedermann. Während Arcor und Mobilcom den schnellen Internet-Zugang nur in einigen Großstädten anbieten, ist T-DSL laut Telekom in rund 600 Ortsnetzen verfügbar - somit für etwa 60 Prozent aller Haushalte. Bis Ende dieses Jahres will die Telekom T-DSL nahezu flächendeckend anbieten - 80 bis 90 Prozent aller Haushalte sollen ADSL dann nutzen können.

Für die restlichen 10 bis 20 Prozent ist ADSL grundsätzlich nicht sinnvoll - sie wohnen so weit von der nächsten Vermittlungsstelle entfernt, dass eine fehlerlose Datenübertragung übers Telefonkabel nicht mehr möglich ist. Hier können alternative Zugangstechniken wie TV-Kabel, Satellit oder Richtfunk die Lösung sein.

Auf den Websites der ADSL-Anbieter können Sie herausfinden, ob ADSL für Sie schon verfügbar ist: Unter t-dsl.de etwa klicken Sie rechts oben auf "Verfügbarkeitsprüfung" und geben Ihre Vorwahl und Straße ein. Bei Arcor gehen Sie auf den Link "ISDN-Locator" in der Seitenmitte, tippen Vorwahl und Adresse ein und klicken auf das Kästchen bei "Nach DSL-Verfügbarkeit mitsuchen".

Lassen Sie sich vor der Bestellung aber auf jeden Fall telefonisch bestätigen, dass ADSL wirklich für Sie verfügbar ist - die Angaben im Internet sind nicht immer zuverlässig.

Arcor DSL-Verfügbarkeit

www.T-dsl.de

PC-WELT Marktplatz

251373