108494

2. So durchsuchen Sie Ihr Musikarchiv

21.08.2003 | 09:49 Uhr |

Um Stücke schnell zu finden und Doppel zu vermeiden, bedarf es einiger Organisation. Von der Medienbibliothek des Windows Media Players halten wir nicht viel. Über "Extras, nach Medien suchen" erhalten Sie eine Bibliothek, die die Tags der MP3-Dateien auswertet. Das heißt: Dateien ohne Tag bleiben hier außen vor. Nur wenn Sie im Player "Alle Audiodateien" auswählen, erhalten Sie alle Stücke angezeigt, jetzt aber ohne jede Ordnung und Übersicht.

Unser Script MUSIKBOX.VBS wurde für Musikarchive konzipiert, wäre aber auch für jedes andere Datenarchiv einsetzbar. Es schreibt die Pfadnamen aller Dateien in eine Textdatei. Da der Pfadname das einzige Suchkriterium bildet, ist das Script umso präziser, je aussagekräftiger die Pfad- und Dateinamen sind. Über die eingebaute Suchfunktion (mehrere durch Leerzeichen getrennte Suchwörter gelten als mit logischem UND verbunden) erhalten Sie schnellsten Zugriff auf die gesuchte(n) Datei(en).

Klicken Sie nach dem ersten Start des Scripts zunächst auf "Abbrechen". Auf die folgende Frage, ob Sie die Liste aktualisieren möchten, antworten Sie mit "Ja". Anschließend erstellen Sie bei der Frage nach der "Standard-Dateiliste" mit "Ja" eine Liste aller MP3-Dateien auf allen im PC verfügbaren Laufwerken. Wenn Sie andere Dateitypen indizieren oder lediglich einen Teil des Systems durchsuchen möchten, klicken Sie im Dialog "Standard-Dateiliste" auf "Nein" und wählen den zu durchsuchenden Pfad und den gewünschten Dateityp aus.

Ist die Indexdatei einmal angelegt, können Sie über die Eingabe eines oder mehrerer Begriffe alle zutreffenden Musiktitel herausfiltern. Kommen zu einem späteren Zeitpunkt neue Stücke hinzu, aktualisieren Sie den Index wie oben bereits beschrieben.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

108494