Channel Header
50428

2. Desktop: Farben, Fonts und Hintergrundbild I

30.07.2003 | 10:32 Uhr | Thorsten Eggeling

Problem: Eine Arbeitsumgebung, vor der Sie eventuell mehrere Stunden täglich sitzen, sollte angenehm fürs Auge sein. Sie können das Erscheinungsbild von Windows fast komplett an Ihre Bedürfnisse anpassen. Einige Einstellungen sind allerdings nicht dokumentiert.

Lösung: Sie finden alle Optionen für Farben und Schriftarten, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop klicken und aus dem Kontextmenü "Eigenschaften" wählen. Hier können Sie auf der Registerkarte "Darstellung" Farben und Fonts bestimmen.

Undokumentiert: Verwenden Sie beispielsweise ein solches 4-Pixel-Bild als Hintergrund, berechnet Windows beim Strecken des Bildes einen Farbverlauf und stellt ihn auf dem Desktop dar (Tipp 2)

Oft wenig beachtet: Bei vielen Elementen, etwa Titelleisten, Menüs oder Scrollleisten, können Sie auch die Größe verändern. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn Ihre Sehfähigkeit eingeschränkt ist, kann aber auch für Normalsichtige durchaus nützlich sein, zum Beispiel bei sehr hohen Auflösungen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
50428