2020270

Die besten Gratis-Rollenspiele für Android

19.10.2018 | 10:04 Uhr |

Wir wär‘s mal mit einem Rollentausch? Wir haben uns im Play Store umgesehen und die packendsten Rollenspiele für Android zusammengestellt, die es derzeit kostenlos zu haben gibt. Auf das Siegertreppchen schaffen es hier auch charmante Nischentitel.

Rollenspiele zählen seit jeher zu den beliebtesten Genres unter den Computerspielen, das ist auch auf mobilen Plattformen nicht anders. Weil es im Play Store vor guten wie schlechten Titeln aber nur so wimmelt, haben wir uns die Mühe gemacht und die Spreu vom Weizen getrennt. Die schiere Vielfalt macht es zwar unmöglich, alle spannenden Titel aufzulisten - hier finden Sie aber eine gesunde Genre-Mischung, die für jeden Rollenspiel-Enthusiasten das passende Gratis-Game parat hat. Abwechslung ist dabei gleich im doppelten Sinne geboten, oft handelt es sich bei den Top-Kandidaten nämlich um Rollenspiele mit Crossover-Elementen aus anderen Spiele-Kategorien.

Der Retro-Titel Kaufmann ist so ein Kandidat: Als Chef Ihres eigenen Helden-Imperiums heuern Sie hier Charaktere an, die dann für Sie Leib und Leben in finsteren Kerkern oder im Kampf gegen wütende Golems riskieren. Eine neue Perspektive aufs Leben versprechen Titel wie I Became A Dog , bei dem Sie sich ganz titeltreu plötzlich als Vierbeiner behaupten müssen. Ebenfalls sinnstiftend ist das Spiel Don’t get fired! aus Korea. Hier müssen Sie sich entgegen allen nur erdenklichen Widerständen auf einem Arbeitsmarkt behaupten, der Sie einfach nicht haben will.

Schräg aber witzig geht es hingegen in klassisch angehauchten Titeln wie Solomon’s Keep zur Sache. Das Gameplay erinnert hier, wie auch beim düsteren Exiled Kingdoms RPG , an den Genre-Charme der 90er-Jahre. Auch wer beim Zocken ungern alleine unterwegs ist, wird bedient: Spiele wie Bit Heroes oder Tap Titans 2 punkten mit ausgebautem Mehrspieler-Support, spannendem PvP oder gemeinsamen Gilden und Clans. Mit Only One steht wiederum ein betont schlichtes Einzelspieler-Spektakel im Play Store, das trotz eindimensionalem Gameplay einen prima Lückenfüller abgibt: Hier ziehen Sie ein mächtiges Schwert aus einem noch mächtigeren Berg und prügeln damit wellenweise Gegner nieder.

Das sind die besten Android-Gratis-Spiele 2018

Man or Vampire

In epischen Schlachten müssen wir in diesem Strategie-Rollenspiel das himmlische Jenseits vor blutsaugenden Vampiren retten.

Kurz nach seinem Tod kommt unser Held bei Man or Vampire im Jenseits wieder zu sich und stellt fest, dass es da gar nicht so anders zugeht als zuhause: Der wackere Streiter ist nämlich hier wie da völlig pleite und macht sich also erst einmal ans Geldverdienen. Zumindest im Jenseits ist das mit reichlich Action verbunden: In rundenbasierten Kämpfen prügeln wir uns in dem Strategie-RPG durch eine isometrische Spielwelt mit starker Atmosphäre, vielen Details und prächtiger 3D-Grafik. Im taktischen Wettstreit mit zahlreichen und oft fiesen Widersachern, müssen wir stets ein Auge auf die strategischen Positionen auf dem Schlachtfeld haben und mächtige Spezialattacken geschickt einsetzen. Zwischen dem Schleudern fulminanter Zauber und dem Niedermähen ganzer Heerschaaren, sammeln wir Ausrüstung ein, als ginge die Welt zu Ende - was sie in dem Spiel ja gewissermaßen auch tut. Beim Aufleveln der eigenen Helden, dem Rekrutieren neuer Gefährten und dem allmählichen Aufdecken einer dramatischen Spielgeschichte, wird die Uhrzeit hier schnell zur Nebensache.

Erstklassige Aufmachung, gruselige Übersetzung

Design und Soundkulisse schaffen bei Man or Vampire ab der ersten Spielminute eine bestechende Atmosphäre. Das war mit der deutschen Übersetzung zum Testzeitpunkt leider noch anders herum: Grammatik- und Rechtschreibfehler waren hier noch allgegenwärtig. Der Story schadet das kaum, die wird nämlich auch grafisch schön illustriert.

Fazit zum Test der Android-App Man or Vampire

Ein besonders atmosphärisches Rollenspiel mit Strategie-Elementen und fairen In-App-Käufen. Achtung: Das Suchtspiel kommt nur auf großen Displays voll zur Geltung.

Deutschsprachig, kostenlos

Dragon Nest M

Vom PC aufs Android-Gerät: Dieses MMORPG ist nun auch für Smartphones und Tablets verfügbar. Der Spielspaß ist zum Glück auch auf mobilen Geräten bombenmäßig.

Nach dem Download von Dragon Nest M müssen Sie noch etwas Geduld mitbringen: Die App lädt noch einmal rund 700 MB zusätzliche Spieldaten herunter. Am besten werfen Sie vor dem Download also einen Blick in den Geräte-Speicher, ob der das überhaupt mitmacht. Das Warten zahlt sich anschließend aus: In einer liebevoll gestalteten 3D-Welt mit Anime-Charme, ziehen wir in dem Fantasy-Rollenspiel durch Verließe oder über Schlachtfelder, und metzeln in actionlastigen Echtzeitkämpfen bald schon ganze Gegnerscharen nieder. Mit mehr als 70 Fertigkeiten für sieben verschiedene Charakterklassen mit jeweils individuellem und abwechslungsreichem Gameplay, kommt dabei so schnell keine Langeweile auf. Fulminante Attacken und coole Kombos laden zum Versinken in den oft wilden Schlachten ein. PvP-Kämpfe gegen die anderen begeisterten Schwert- und Zauber-Schwinger stellen im späteren Spielverlauf auch Genre-Veteranen vor neue Herausforderungen.

Großer Spielspaß zum Nulltarif

Bei Dragon Nest M ist irgendwie alles episch: Die Story, der Sound, die Aufmachung, die Schlachten - und zum Glück auch der Spielspaß. Die Steuerung ist optimal auf den Touchscreen angepasst, das Entfesseln der oft bildschirmfüllenden Spezialattacken macht einen Heidenspaß und es gibt immer irgendwo etwas zu tun. Spieler-Gilden sind ebenfalls verfügbar.

Fazit zum Test der Android-App Dragon Nest M

Ein packendes und actiongeladenes MMORPG mit dynamischen Hack’n Slash-Schlachten und reihenweise coolen Fertigkeiten.

Deutschsprachig, kostenlos

Dead Shell: Roguelike RPG

Mit Äxten, Blastern und zur Not auch mit der Kettensäge müssen wir in diesem düsteren Schlachten-RPG gegen Horden monströser Aliens anrücken.

Bei Dead Shell: Roguelike RPG geht es schnell zur Sache: Nachdem ein knappes Intro für die richtige Atmosphäre und einen bedrohlichem Unterton sorgt, macht sich unser Held auch schon daran, Monster zu jagen und Schätze zu sammeln. Trotz Pixel-Grafik kann die ruppige Alien-Hatz hier schnell ans Display fesseln, dafür sorgt neben dem groovigen Retro-Sound vor allem das suchtgefährdende Gameplay: Aus der Draufsicht arbeiten wir uns in verdeckten Karten von einem Raum zum nächsten, bekämpfen gruselige Monster mit allem, was sich irgendwie als Waffe eignet, und sammeln reichlich Goodies ein: Spielgeld, Munition, Waffen und allerlei Extras verbergen sich in den monsterverseuchten Levels. Weil Munition hier schnell zur Mangelware wird, müssen wir uns Spielzüge genau überlegen und mit Ressourcen sparsam haushalten. Die App kann mit schauriger Aufmachung und beklemmender Stimmung lange ans Display fesseln.

Mit In-App-Käufen zum Überfluss

Den chronischen Munitionsmangel können Spieler mit In-App-Käufen auch umgehen, das Spiel wird dadurch aber nicht unbedingt besser - im Gegenteil. Ohne mit den verfügbaren Mitteln haushalten zu müssen, ist Dead Shell beinahe zu einfach. Auch die gruselige Atmosphäre verpufft, wenn man rambomäßig durch Level rennt und alles pulverisiert, was nicht bei drei aus der Luftschleuse springt.

Fazit zum Test der Android-App Dead Shell: Roguelike RPG

Rasantes Gameplay ohne nervige Pausen, viele Möglichkeiten zum Aufrüsten des eigenen Teams und ein geschickt inszenierter Grusel, machen Dead Shell: Roguelike RPG nicht nur für Genre-Fans zum Dauerbrenner.

Deutschsprachig, kostenlos

Battleheart

Rollenspiel trifft Echtzeit-Strategie: Dieser Genre-Mix kann mit spielerischer Freiheit und knackigem Gameplay stundenlang ans Display fesseln.

In der Phantasiewelt von Battleheart gibt es ein Problem: Das heimische Königreich wurde von mies gelaunten Monstern überrannt, die überall für Angst und Schrecken sorgen. Einem königlichen Kommando folgend, machen wir uns da natürlich ohne zu zögern und äußerst heldenhaft zum Kampf gegen die Übermacht auf. Mit einer selbst erstellten Heldentruppe von vier wackeren Streitern rücken wir Orks, Wildschweinen und finsteren Skeletten zu Leibe. In spannenden Echtzeitkämpfen schleudern wir denen dann fulminant Zaubersprüche um die Ohren oder hacken ganz klassisch mit Äxten und Schwertern auf die Widersacher ein. Weil Charaktere wie Heiler oder Barden auf dem Schlachtfeld besonders verwundbar sind, und wir das Verhalten der Gegner mit geschickten Attacken oder der Wahl passender Rüstungstypen beeinflussen können, entwickelt das Spiel schnell einen gewissen strategischen Anspruch, der Scheitern in Aussicht stellt, wenn wir unüberlegt zur Tat schreiten.

Bildschirm-Magnet mit hohem Spaßfaktor

Battleheart macht als Touchscreen-Rollenspiel alles richtig: Das Kampfgeschehen wird zwar mitunter hektisch, lässt sich mit ein wenig Übung aber sicher kontrollieren und fesselt mit klassischen RPG-Elementen wie Level-Ups, Ausrüstungs-Hatz sowie einer glorreichen Helden-Story in Rekordzeit ans Display. Dabei sind aber flinke Finger gefragt: In den Schlachten ist keine Zeit für Pausen.

Fazit zum Test der Android-App Battleheart

Mit einer unterhaltsamen Inszenierung, packender Spielmechanik und kompakten Tutorials gibt diese App ein mustergültiges Android-Rollenspiel ab.

Englischsprachig, kostenlos

Realm Grinder

Auch wer klein anfängt, kann ganz groß rauskommen: Bei diesem Rollenspiel erschaffen wir ein mächtiges Königreich quasi aus dem Nichts. Die App wird da schnell zum Freizeitschlucker.

Bei Realm Grinder stehen wir anfangs noch mittellos vor einer kargen Landschaft: Dreck und Schlamm bestimmen die Szenerie. Nicht mal die Bäume sehen zufrieden aus. Das lässt sich zum Glück ändern: Über fleißiges Display-Tippen sammeln wir Münzen für den Bau neuer Gebäude und Produktionsstätten. Auch wichtige „Fraktionsmünzen“ spüren wir so auf, damit können Allianzen mit anderen Parteien auf der Weltkarte geschlossen werden. Vorher steht natürlich erst einmal ordentliches Bauen an: Aufgestellte Farmen, Schmieden oder Schenken versprechen ein stetiges Einkommen und lassen den Rubel bei der App auch im Hintergrund rollen. Der ständige Ausbau mitsamt Erweiterungen und immer neuen Upgrades macht da schnell die Uhrzeit vergessen: Mit Errungenschaften, jeder Menge abwechslungsreicher Inhalte und regelmäßigen Entwickler-Events verspricht das beachtlich umfangreiche Aufbau-Rollenspiel viele Stunden Spielspaß.

Gut oder böse?

Schon nach wenigen Spielminuten steht bei Realm Grinder eine Grundsatzentscheidung an: Schlagen wir uns auf die Seite der Guten oder verfallen wir dem Reiz der dunkeln Seite? Die Wahl hat dann nicht nur aufs Grafikdesign einen prägenden Einfluss, auch die Gebäude der Fraktionen unterscheiden sich. Das Spiel setzt zwar auf In-App-Käufe, zwingend notwendig werden die aber zum Glück nie.

Fazit zum Test der Android-App Realm Grinder

Hier gibt es immer was zu tun: Mit umfangreichen Inhalten und einer geschickt verwobenen Spielmechanik kann diese App wochenlang unterhalten.

Deutschsprachig, kostenlos

The Parallax

Bei diesem Episoden-Rollenspiel müssen wir einem Überlebenden der Apokalypse dabei helfen, nicht doch noch den Löffel abzugeben. Das textbasierte Gameplay hat einen brillanten Charme.

Die schlechte Nachricht bei The Parallax: Die Welt ist untergegangen. Die gute: Das gibt hier die Kulisse für ein packendes Endzeit-Abenteuer ab, das uns beim Spielen schnell in seinen Bann schlägt. Die Entwickler setzen auf rein textbasiertes Gameplay, bei dem wir die Geschichte des scheinbar letzten Überlebenden einer globalen Super-Seuche begleiten. „David Blythe“ ist der Held dieser Story, mit seinem Handy erreicht der verzweifelte Mann gerade noch einen weiteren Überlebenden: Den Spieler selbst, also unsere Wenigkeit. Der kreativen Spielidee folgend, geben wir dem Überlebenskünstler fortan Ratschläge, wie er sich am besten gegen Heerscharen fieser Zombies erwehrt und allerlei vertrackte und bedrohliche Situationen meistert. Die sind merkwürdigerweise aber nie so brisant, dass David seine Lage nicht noch ausführlich in einer SMS erklären könnte - falsche Ratschläge bedeuten dennoch oft ein jähes Ende des Helden. Mit der Zeit melden sich noch weitere geheimnisvolle Kontakte, die Geschichte bleibt so abwechslungsreich und lebhaft. Bisher stehen zwei Episoden der Story zur Verfügung.

Tickets und Karotten als In-App-Währung

Inhalte sind bei diesem Rollenspiel an Rationen und so genannte „Tickets“ gebunden, die Spieler auch per In-App-Kauf erhalten können. Wer Werbevideos mit der App guckt, bekommt diese Währungen kostenlos, die Ausschüttung ist aber nicht gerade großzügig: Pro Spot winken gerade einmal drei Tickets und eine Ration. Wer will, kann das Abenteuer hier also auch ohne Griff zum Geldbeutel erleben, das ist auf Dauer aber etwas mühsam.

Fazit zum Test der Android-App The Parallax

Das Text-Abenteuer „Parallax“ holt Spieler in der Rolle eines fernen Beraters hautnah ans mitunter gruselige Spielgeschehen. Die interaktive Story kann hier mit überraschenden Spielmomenten und guter Inszenierung schnell fesseln.

Deutschsprachig, kostenlos

Almost a Hero

Als Kommandant einer hoffnungslos bekloppten Truppe hirnloser Draufgänger machen wir uns bei diesem aberwitzigen Abenteuer auf eine unterhaltsame Reise voll schrägem Spielwitz.

Almost a Hero ist ein geschickt inszeniertes Endlos-Abenteuer, bei dem wir an der Seite witziger Antihelden gegen Wellen von Gegnern antreten müssen. Den ersten Level gilt es zwar noch alleine zu meistern, Widersacher klicken wir hier mit raschem Dauertippen ins Jenseits. Alsbald dürfen wir uns dann aber Verstärkung holen: Wahlweise ein schmächtiger und vom Pech verfolgter Lehrling oder ein dümmlicher Rindskeulenschwinger schließt sich uns an - und hackt oder hämmert anschließend auch ohne unser Zutun auf die Gegner-Scharen ein. Das Ganze müsste schnell langweilig werden, wenn es da nicht so viele Möglichkeiten gäbe: Mit dem reichlich sprudelnden Spielgeld lassen sich nämlich nicht nur die eigenen Fähigkeiten aufmotzen. Jeder der insgesamt 13 Helden verfügt gleich über mehrere Spezialfähigkeiten, die alle umfangreich verbessert werden dürfen.

Fulminant und unterhaltsam

Krachende Effekte, stimmiger Sound und nicht zuletzt die albernen Kommentare der noch viel alberneren Heldenschar, sorgen bei diesem Gratis-Rollenspiel für gute Laune. Manche Inhalte sind hier mit In-App-Käufen leichter zu haben, zwingend wird das aber nie. Der Schwierigkeitsgrad bleibt vergleichsweise niedrig, das Spiel eignet sich so prima für entspannte Runden zwischendurch.

Fazit zum Test der Android-App Almost a Hero

Simples Gameplay mit Suchtfaktor: Beim Aufleveln der tölpelhaften Gefolgschaft vergisst man bei diesem Spiel gerne die Uhrzeit.

Deutschsprachig, kostenlos

Nonstop Knight - Idle RPG

Wer ein heldenhafter Ritter sein möchte, der gönnt sich keine Pause - so versucht es zumindest der Held dieses kurzweiligen Endlos-Rollenspiels.

Ob schwertschwingende Riesenskelette, feuerspeiende Drachen oder garstige Goblins: Ein wahrer Held kennt keine Pausen - schon gar nicht bei Nonstop Knight - Idle RPG. Das grafisch liebevoll aufgebaute Action-Rollenspiel spielt sich dabei ironischer Weise zum großen Teil von selbst: Während die wackere Heldenfigur mitsamt Schwert, Rüstung und coolem Cape von ganz alleine durch Gemäuer wie den „Gruselkerker“ hastet und dabei auf alles und jeden einschlägt, der da so rumsteht, beschränken sich Spieler auf die strategischen Elemente: Wir wählen die Art und Reihenfolge krachender Spezialattacken aus, motzen mit dem reichlich eingesammelten Spielgeld alle Ausrüstungsgegenstände immer weiter auf und rufen auf Knopfdruck einen bildschirmgroßen Level-Boss herbei, wenn wir meinen, den auch umhauen zu können. Das flotte aber recht einfache Spiel läuft auch offline und bietet manche Gegenstände auch als In-App-Kauf an.

Viel Action, wenig Teilhabe

Wer beim Zocken gerne selbst entscheidet wo es langgeht, der wird von diesem Titel wohl enttäuscht: Die Teilnahme am Spielgeschehen bleibt trotz Non-Stop-Action für den Nutzer recht überschaubar - Wegfindung und einfache Attacken laufen von selbst. Gelegenheitsspieler sind hier aber goldrichtig, das Rollenspiel eignet sich prima als packender Lückenfüller, den man nach dem Zocken schnell wieder vergessen kann.

Fazit zum Test der Android-App Nonstop Knight - Idle RPG

Obwohl das Gameplay hier zum Teil automatisch abläuft, entwickelt die Monsterhatz bei diesem flotten Action-Rollenspiel schnell einen fesselnden Reiz.

Deutschsprachig, kostenlos

Postknight

Charmanter Sidescroller im kreativen Ambiente: Bei diesem Rollenspiel schlüpfen Sie in die Schuhe eines Postboten-Ritters, der in fernen Landen gefährliche Lieferungen zustellen soll.

Gute Idee mit erstklassiger Umsetzung: Bei Postknight gehen Sie titeltreu dem Lebenswerk eines Ritters bei der Post nach, im fernen Königreich „Kurestal“ will der es zu Ruhm und Ansehen bringen - und alle seine Päckchen, Briefe und Pakete an den zugedachten Empfänger überstellen. Natürlich wartet jeder scheinbar einfache Auftrag mit einer Tücke und reichlich Gefahren auf, die meiste Zeit verbringen Spieler dann auch damit, fiese Monster zu bezwingen und in der tatsächlich sehr unwirtlichen Spielwelt nicht gleich wieder den Löffel abzugeben. Während der Held der Geschichte nämlich wacker und schwertschwingend durch Wald und Wiesen stapft, müssen Sie dem pflichtbewussten Zusteller mit Spezialattacken oder lebensrettenden Verteidigungstechniken aufmerksam zur Hand gehen. Klasse: Belohnungen schaltet die App auch frei, wenn Nutzer gerade gar nicht spielen.

Umfangreicher Inhalt

Die Levels kommen in diesem Spiel in kompakten Episoden daher, nach jeder Zustellung dürfen Sie sich um die eigene Ausrüstung kümmern, einen neuen Harnisch überwerfen, Zaubertränke brauen oder Gegenstände beim Schmied verbessern lassen. Besonders in den knackigen Boss-Kämpfen zeigt sich dann, ob Sie sich für das richtige Equipment und die dazu passenden Fähigkeiten entschieden haben.

Fazit zum Test der Android-App Postknight

Ein einfaches aber spannendes Kampfsystem, die geschickte Level-Aufteilung und großzügige Spielinhalte machen „Postknight“ im Handumdrehen zum Sucht-Rollenspiel.

Deutschsprachig, kostenlos

Day R Survival

Nach einem apokalyptischen Atomkrieg müssen wir in diesem Survival-Abenteuer dem Auslöser der globalen Katastrophe auf den Grund gehen. Das Gratis-RPG verspricht packende Unterhaltung.

Im weiten Gebiet der alten Sowjetunion schickt uns das postapokalyptische Day R Survival durch bedrohliche Landschaften voller Mutanten, Zombies und Herausforderungen. Nahrungsmittel, Munition und Waffen sind hier chronisch Mangelware, viele Gegenstände dürfen wir uns auf der atmosphärischen Reise durch zerstörte und geplünderte Städte aber auch selbst zusammenbasteln. Fertigkeiten wie Medizin, Chemie oder technisches Verständnis helfen da beim Verwerten der spärlichen Ressourcen und mit jedem Level-Aufstieg können wir unsere Survival-Fähigkeiten immer weiter verbessern - auf die Überlebenschancen hat das naturgemäß einen spürbaren Einfluss. Schön: Eine Multiplayer-Schnittstelle ist an Bord, via Chat können Spieler damit untereinander Gegenstände austauschen oder sich zu gemeinsamen Überlebenskämpfen verabreden.

Premium-Version bringt spielerische Vorteile

Mit der Pro-Version des Spiels wird das Gameplay komfortabel ergänzt, auch der Schwierigkeitsgrad sinkt damit ein wenig: Beim Shoppen erwarten uns etwa pauschale Rabatte, Speichern lässt sich damit endlich an jedem beliebigen Ort und die Werbung verschwindet ebenfalls. Preis der Vollversion zum Testzeitpunkt: 4,99€.

Fazit zum Test der Android-App Day R Survival

Ein fesselndes und umfangreiches Abenteuer mit grimmiger Atmosphäre, spannenden Survival-Elementen und vielen Freiheiten.

Deutschsprachig, kostenlos

HAMMER'S QUEST

Mit einfacher Grafik, ebenso schlichtem Gameplay aber auch mit packender Spielmechanik will dieses hammerharte Android-Rollenspiel langfristig ans Display fesseln.

Mit einem Hammer lassen sich allerlei Probleme lösen - zumindest wenn es nach dem RPG-Spektakel HAMMER'S QUEST geht: Hindernisse, Widersacher und den König der Finsternis hämmern wir hier mit heftigen Hieben Richtung Jenseits. Das funktioniert nach dem Prinzip eines klassischen Side-Scrollers: Auf dem Weg von links nach rechts stellen sich uns immer wieder allerlei große und kleine Widersacher in den Weg, die es mit flotter Finger-Akrobatik zu erlegen gilt. Dabei gehören zwar nur zwei unterschiedliche Angriffe und ein Block zum Repertoire des heldenhaften Hammerschwingers, dank eines geschickten Level-Aufbaus und der Tatsache, dass wir uns zumindest anfangs nicht ohne weiteres heilen können, fallen Spielrunden hier aber immer wieder spannend aus. Bei der Grafik setzen die Entwickler betont auf Retro-Charme, wer sich an sichtbaren Pixeln stört, wird damit aber nicht glücklich.

Knackiger Lückenfüller

Mit kurzen aber knackigen Spielrunden, flotten Ladezeiten sowie Shops mit allerlei Extras (und natürlich neuen Hämmern) eignet sich dieses flotte Action-Rollenspiel hervorragend als Lückenfüller: Schon mit fünf Minuten Gameplay lassen sich Spielfortschritte erreichen. In-App-Käufe machen manche Inhalte zwar schneller verfügbar, ein Griff zum Geldbeutel ist aber keine Voraussetzung, um das Spiel bis zum Ende genießen zu können.

Fazit zum Test der Android-App HAMMER'S QUEST

Ein simples aber actionlastiges Rollenspiel mit befriedigendem Hau-Drauf-Faktor. Grafik und Sound sind schlicht, die Spielmechanik lädt trotzdem immer wieder zu neuen Spielrunden ein.

Deutschsprachig, kostenlos

Geschichte eines Nekromanten

Als frischer Leichnam machen wir uns in diesem Action-Rollenspiel auf eine lange Reise voller Widersacher, Schlachten - und schrägem Spielwitz.

Kaum haben wir uns bei der Geschichte eines Nekromanten beim Militär gemeldet und unsere Rüstung übergestreift, werden wir auch schon vom Feind überrannt. Der Übermacht chancenlos unterlegen, bleibt uns nichts anderes übrig, als uns in Stücke hacken zu lassen. Der recht blutige Reinfall führt aber keineswegs zum Game Over, ganz im Gegenteil: Als frische Leiche fängt das Abenteuer in diesem makaber-komischen Rollenspiel erst richtig an. Kaum erheben wir uns über das Leichenmeer der letzten Schlacht, können wir uns schon Verstärkung holen und die Toten als persönliche Leibwächter ins Leben zurückrufen. In den folgenden oft wilden Schlachten dürfen wir fünf Fähigkeiten ausbauen, zahlreiche Level erklimmen, Reichtümer einsammeln und uns mit allerlei Ausrüstungsgegenständen zum gefürchtetsten Totenbeschwörer des Landes aufschwingen.

Geheimtipp im Play Store

Mit geschickter Inszenierung, wunderbarem Spielwitz und einer Dosis makaberen Gameplays, mausert sich dieses Rollenspiel zum Geheimtipp im Play Store. Obwohl die Grafik auf den ersten Blick kaum darauf schließen lässt, verbirgt sich hinter dem Titel ein atmosphärisches Abenteuer mit exzellenter Unterhaltung. Auch der Soundtrack kann stimmungsgebend überzeugen.

Fazit zum Test der Android-App Geschichte eines Nekromanten

Prima Unterhaltung zum Nulltarif: Wer sich an der düsteren Kulisse nicht stört, darf sich hier auf viele packende Stunden Spielspaß freuen.

Englischsprachig, kostenlos

Spellstone

In einer atmosphärisch inszenierten Spielwelt treten wir bei diesem Android-RPG in packenden Kartenspielen auch im Multiplayer-Modus gegen andere Spieler an.

Kartenspiel als Rollenspiel: Bei Spellstone machen wir uns in einem ausgefeilten Setting daran, möglichst viele Kreaturen-Karten zu sammeln, mit denen wir fiesen Widersachern aber auch anderen menschlichen Spielern zu Leibe rücken können. Dabei stehen mehr als einhundert verschiedene Karten zur Auswahl, die Story ist liebevoll und aufwendig umgesetzt und das Design verdient ebenfalls ein Lob: Trotz der vielfältige Figuren sind die Grafiken detailliert und abwechslungsreich ausgefallen. Spieler dürfen sich nach einem kurzen Tutorial für eine von drei recht unterschiedlichen Fraktionen entscheiden, es gilt insgesamt mehr als 100 Level zu erklimmen und mit dem Sammeln der Figurenkarten ist nicht Schluss: Die lassen sich nämlich auch aufrüsten oder miteinander kombinieren. Alle Karten haben Angriffs- sowie Verteidigungs-Werte und werden nach dem Einsatz in der Regel mit einer Zwangspause belegt, so öffnen sich auch für Einsteiger schnell strategische Möglichkeiten.

Spannende Spielrunden

Das Gameplay kommt bei diesem Titel in diskreten Paketen daher, läuft rundenweise ab und setzt Spieler mit abwechselnden Zügen nicht unter Zeitdruck. Beim Sammeln der zahlreichen Karten meldet sich bei der App schnell ein gewisser Suchtfaktor, Pokémon-Spieler fühlen sich da schnell wie Zuhause. Kleines Manko: In-App-Käufe sind zwar optional, versprechen allen Kaufwilligen aber spielerische Vorteile.

Fazit zum Test der Android-App Spellstone

Ein entspanntes und rundenbasiertes Kartenspiel mit satten Inhalten, Suchtfaktor aber eben auch sehr eigenem Gameplay. Genre-Fans müssen den Download nicht scheuen.

Deutschsprachig, kostenlos

I Became a Dog

Plötzlich ein Hund: Nach einem mysteriösen Gedächtnisverlust müssen Sie bei diesem Android-Spiel herausfinden, was Sie zum Vierbeiner gemacht hat.

Bei I Became a Dog wachen wir eines morgens auf - und sind ein Hund. Weil sich das offenbar vom typischen Tagesbeginn unserer Spielfigur unterscheidet, machen wir uns auf, das Mysterium zu erkunden. Aus der Perspektive des besten Freundes eines Menschen beginnt so eine aberwitzige Odyssee, bei der eines immer wieder im Mittelgrund steht: Futter. Ohne regelmäßige Besuche am Fressnapf ist in dem Spiel keine einzige Mission zu schaffen, die spezielle Diät ermöglicht es uns nämlich erst einmal, überhaupt mit Artgenossen zu sprechen. Auf diese Weise erfahren wir allmählich in detektivischer Manier, wo wir eigentlich sind, welche Dinge im Hundeleben wirklich zählen und nach und nach auch, was eigentlich vorgefallen ist. Die einfache aber liebevolle Grafik lädt hier zum Erkunden ein, der Spielfortschritt ist langsam aber selten langweilig und lebt auch von cleveren Dialogen - die sind aber bisher alle auf Englisch.

Echter Rollentausch

Bei diesem RPG ist der Rollentausch ernst gemeint: Mit Charme und Witz lassen uns die Entwickler das Dasein eines fröhlichen Vierbeiners nacherleben. Dabei gibt es Fähigkeiten zu erlernen (Bellen zum Beispiel), gemeine Hindernisse wie verschlossene Türen zu überwinden und natürlich ein großes Geheimnis aufzudecken. Schön: Wer einmal nicht weiter weiß, kann sich mit Hinweisen helfen lassen.

Fazit zum Test der Android-App I Became a Dog

Ein ulkiges und geheimnisvolles Abenteuer mit viel Charme, einfachem Gameplay und viel Spielwitz.

Englischsprachig, kostenlos

Tap Titans 2

Als unermüdlicher Schwertschwinger zeigen Sie den Bösewichtern in diesem fulminanten Schlachten-Abenteuer wo der Zweihänder hängt.

Mit atmosphärischer Grafik, einfachem aber packendem Gameplay und solidem Spielumfang geht es bei Tap Titans 2 in einer hübschen Märchenwelt mächtig zur Sache. In zehn optisch ansprechend getrennten Spielwelten müssen wir uns aufmachen, um insgesamt immerhin 120 haushohe Titanen zu bezwingen - durch wiederholtes Antippen. In der Praxis stellt sich das zum Glück recht fulminant dar: Mit Superkräften, mystischen Artefakten und jeder Menge Ausrüstung für alle Gefahrenlagen rücken wir den zahlreichen Bösewichtern zu Leibe. Von einem echten Schwierigkeitsgrad ist hier aber kaum zu sprechen, bestenfalls ein Zeitlimit stellt uns bisweilen vor eine Herausforderung. Das Gameplay lebt vor allem vom steten Ausbau der eigenen Spielfigur und einer ganzen Reihe von Gefährten, die sich nach und nach zu uns gesellen. Die kloppen Gegner dann auch nieder, wenn man selber mal nicht spielt.

Mit Multiplayer-Support

Mit Mehrspieler-Elementen wie Online-Turnieren oder Clans, in denen sich Spieler zusammenschließen und gemeinsam ins Abenteuer abtauchen können, gibt uns Tap Titans 2 auch jenseits des Einzelspieler-Modus etwas zu tun. Mit In-App-Käufen lässt sich der Spielfortschritt ordentlich ankurbeln, zwingend notwendig ist der Griff zum Geldbeutel hier aber nicht.

Fazit zum Test der Android-App Tap Titans 2

Einfaches Gameplay, jede Menge Verbesserungen und eine clevere Spielmechanik machen Tap Titans 2 zum waschechten Suchtspiel.

Deutschsprachig, kostenlos

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2020270