251373

12. ALTERNATIVEN

Dauernd online -Internet mit SDSL

ADSL bietet eine Internet-Anbindung, die dem typischen Surfverhalten entspricht: Der Nutzer holt viele Daten aus dem Netz, sendet aber selbst nur wenige. Wenn Sie dagegen einen Server betreiben oder zum Online-Spielen gerne identisches Download- und Upload-Tempo haben wollen, bietet sich SDSL an (Symmetric Digital Subscriber Line).

SDSL funktioniert im Prinzip wie ADSL, nämlich über die Kupferkabel der Telefonleitung. Sie bekommen hier aber symmetrische Download- und Upload-Raten - je nach Anbieter zwischen 144 Kbps und 2,3 Mbps - und eine Standleitung ins Internet: Sie sind also immer online und haben eine fest zugewiesene IP-Adresse. Firmen wie Atlantic Telecom, Highway One oder QSC übernehmen im Rahmen des so genannten "Entbündelten Netzzugangs" von der Telekom die Anschlussleitung bis zum Kunden und installieren in der Vermittlungsstelle ihre eigene Ausrüstung ("Kollokation").

Anschließend stellen sie diese Infrastruktur Internet-Providern zur Verfügung, die auf diese Weise SDSL-Anschlüsse samt Hardware an die Endkunden bringen. Zwar sind die Fristen gesetzlich festgelegt, innerhalb derer die Telekom eine Leitung zur Verfügung stellen muss. Trotzdem lässt sich nicht grundsätzlich sagen, dass Sie schneller an einen SDSL- als an einen ADSL-Anschluss kommen.

SDSL-Dienste sind nur in Großstädten verfügbar, da sie sich in erster Linie an Geschäftskunden richten. Es gibt aber auch einige Internet-Provider, die den SDSL-Anschluss für Privatkunden anbieten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

251373