2034789

Die besten Kalender-Apps für Android

30.11.2019 | 13:01 Uhr | Steffen Zellfelder

Wer einmal auf einen digitalen Kalender umgestiegen ist, der will nicht mehr zum Papier zurück. Wir stellen Ihnen eine Reihe von ausgereiften Android-Terminkalendern vor, die Smartphones erst richtig smart machen: Mit komfortablem Terminmanagement, Schnittstellen zu sozialen Diensten und jeder Menge satten Extras.

Wer heute noch mit Papierkalendern hantiert, ist selbst schuld: Unleserliches Gekritzel, zerfledderte Seiten und das stetige Verlustrisiko sollten im Smartphone-Zeitalter eigentlich der Vergangenheit angehören. Auch alle Termine und Events immer selbst eintragen zu müssen, ist im besten Fall nervig und immer zeitraubend.

Mit den werkseitig vorinstallierten Terminplanern und Kalendern sind Sie leider auch nicht immer gut beraten: Mehr als ein paar Standardfunktionen haben die oft mittelmäßigen Apps kaum zu bieten. Vom einfallslosen Design der Hersteller-Kalender ganz zu schweigen. Kosten muss Sie der Wechsel zum emsigen Android-Sekretär nichts: Alle hier vorgestellten Apps sind kostenlos, können aber in einigen Fällen mit In-App-Käufen noch erweitert werden.

Hier finden Sie clevere Terminplaner, die Einträge und Daten so optimieren, dass Sie aus den 24 Stunden des Tages immer das Maximum herausholen können. Auch für Teamarbeiten und Gruppen ist etwas geboten: Manche Kalender lassen sich unkompliziert teilen und mit anderen gleichzeitig bearbeiten. Das erlaubt in der Familie oder bei der Arbeit eine gemeinsame Aktivitätenplanung, die alle Teilnehmer dann immer aktuell und in identischer Version vor Augen haben.

Auch das mühsame Übertragen Ihrer Events und Termine etwa von Facebook, Google-Aufgaben oder Ihrer bei Exchange hinterlegten Ereignisse können Sie sich sparen: Mit dem Smooth Calendar klappt das automatisch, ohne lange Sitzungen vor dem Desktop-PC. Auch Geburtstage Ihrer Facebook-Freunde können Sie mit dem richtigen Android-Kalender automatisch importieren. Doch Vorsicht: Wer hier sehr viele Freunde listet, versinkt nach dem Import schnell im Geburtstagschaos.

Wenn Sie beim Notieren keine Lust auf langes Tippen haben, dann greifen Sie einfach zu einer App mit Sprachsteuerung. Etwa beim Kalender + Planer erstellen Sie neue Einträge einfach via Sprachkommandos. Auch als Eventplaner macht die App eine gute Figur: Mit flexiblen Ansichten, separater Terminliste und erweiterten Planungsfunktionen ist der Kalender optimal für alle, die mächtig viel vor haben.

Lesen Sie auch:  Kaum bekannte Perlen - die besten Android-Apps

aCalendar - Android Kalender

Mächtig guter Kalender: Dieser handliche Android-Helfer stellt Termine in flexiblen Rastern anschaulich dar, ist mit dem lokalen Kalender sowie dem von Google kompatibel und bietet eine erweiterte Pro-Version.

aCalendar - Android Kalender
Vergrößern aCalendar - Android Kalender

Starke Übersicht trotz vieler Funktionen: Der aCalendar- Android Kalender macht jede noch so dicht gefüllte Agenda übersichtlich und stellt Termine in flexiblen Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahres-Rastern dar. Neue Einträge können wir flott und knapp oder detailliert mitsamt Kategorien, Dauer, Teilnehmern und Anhängen verbuchen. Schön: Die App nimmt auch Einträge vom Google-Kalender sowie vom lokalen Geräte-Kalender auf. Auch die Geburtstage von Kontakten (sogar mit Bild) finden ihren Platz und spezifische Farbschemen helfen bei der intuitiven Zuordnung aller erstellter Einträge. Serientermine lassen sich mit der App besonders einfach anlegen und sogar die Schriftgröße dürfen wir anpassen. Mit immerhin sieben Widgets findet der Kalender zudem auf jedem Homescreen ein passendes Plätzchen. Kleiner Wermutstropfen: Die Gratis-Version blendet etwa Werbung ein, mit einem Upgrade hört das aber auf.
 
Premium-Funktionen zeigen Feiertage und schalten Werbung ab

Um alle Inhalte des Kalenders freizuschalten, wird ein Upgrade fällig: Für 4,99 € (Testzeitpunkt) können dann auch Feiertage und Schulferien angezeigt werden, die Werbung verschwindet und zusätzliche Farbeschemen werden freigeschaltet. Mehrfinger-Gesten und intuitive Swipe-Kommandos sind aber auch ohne das Upgrade verfügbar.
 
Fazit zum Test der Android-App aCalendar - Android Kalender

Dieser umfangreiche Kalender aus einer deutschen Softwareschmiede eignet sich zum Anlegen sowohl privater als auch geschäftlicher Termine und wird vom Anbieter noch aktiv betreut.
 
Deutschsprachig, kostenlos

TimeBlocks - Calendar/Todo/Note

Dieser englischsprachige Android-Kalender punktet mit cleverer und besonders flotter Handhabung, bindet auch andere Terminkalender mit ein und kennt sogar das örtliche Wetter.

TimeBlocks - Calendar/Todo/Note
Vergrößern TimeBlocks - Calendar/Todo/Note

Mit einer besonders flexiblen Konfiguration, intuitiven Bedienelementen und mit Schnittstellen zu Kalendern von Google, Facebook oder Evernote macht TimeBlocks - Calendar/Todo/Note das tägliche Termin-Management besonders angenehm und übersichtlich. Termine und Kalendereinträge können wir hier direkt in die Monatsansicht schreiben, ohne dafür ein neues Fenster öffnen zu müssen. Bedienkomfort wird bei dem Tool generell groß geschrieben: Um etwa einen Eintrag auf einen anderen Tag zu verschieben, reicht es, diesen kurz gedrückt zu halten, um ihn anschließend per Drag & Drop einfach auf einem anderen Tag wieder abzulegen. Auch eine Art To-Do-Liste steht für die aktuelle Tagesagenda zur Verfügung, hier können wir spontane Ideen oder Vorhaben im Handumdrehen festhalten und per Teilen-Funktionen leiten wir Einträge unkompliziert an Freunde oder Kollegen weiter. Widgets stehen für einzelne Wochen oder Monate zur Verfügung, können aber auch die To-Do-Listen anzeigen oder eigene Memos wiedergeben.
 
Upgrade per In-App-Währung

Um bei TimeBlocks Erweiterungen wie neue Hintergründe, Designs, Schriftarten oder Sticker freizuschalten, müssen wir eine App-eigene Währung verwenden. Diese „Coins“ kann man zwar im App-Shop einfach kaufen, besonders transparent macht dieses Verfahren die Preise der Artikel aber nicht. Eine Premium-Version mit allen Inhalten steht auch als Jahres-Abo für 24,99 € zur Verfügung, allerdings haben wir zum Testzeitpunkt noch eine deutsche Übersetzung vermisst. Besser gefallen haben uns die vielen Einstellungsmöglichkeiten, die neben dem Wetter auch Kalenderwochen anzeigen und eine PIN-Sperre unterstützen.
 
Fazit zum Test der Android-App TimeBlocks - Calendar/Todo/Note

Dieser englischsprachige Kalender verspricht mit vielen cleveren Ideen eine reibungslose Bedienung, hat Platz für Memos sowie für Aufgabenlisten und verfügt über solide Widgets.
 
Englischsprachig, kostenlos

Calendar Widget Month + Agenda

Diese einfache App stellt Termine verschiedener Kalender übersichtlich mit einem ausgefeilten Widget auf dem Homescreen dar. Achtung: Das Tool ist nur eine Woche lang gratis.

Calendar Widget Month + Agenda
Vergrößern Calendar Widget Month + Agenda

 
Eines gleich vorneweg: Neue Kalender-Einträge lassen sich mit Calendar Widget Month + Agenda nur indirekt erstellen, die App dient vor allem der Anzeige von Terminen auf dem Homescreen, die bereits in anderen Kalendern vorliegen. Unterstützt werden da die Kalender von Outlook, Google und Facebook. Auch eingetragene Geburtstage kann die App dem Geräte-Adressbuch entnehmen, zu mehreren Kalender-Apps im Play Store besteht laut Entwickler zudem eine Schnittstelle. Wer wissen will, ob der eigene Kalender dazu gehört, der muss es einmal ausprobieren, eine Liste kompatibler Anwendungen gibt es nämlich leider nicht. Um einen neuen Eintrag zu erstellen, reicht es bei dem Widget aus, den entsprechenden Tag zu markieren, das Tool öffnet dann automatisch die primäre Kalender-App am Android-Gerät und übernimmt solche Einträge dann umgehend ins eigene Interface.
 
Erste Woche ist gratis

Das größte Widget der App präsentiert hier jeweils einen Monatskalender, die Ansicht kann am jeweils ersten und letzten Tag des Monats aber auch durchgeschaltet werden. Schön: Im gleichen Fenster findet auch eine Agenda in Listenform Platz, die kann direkt im Widget gescrollt werden und übernimmt alle jeweils eingetragenen Termine des dargestellten Monats – leider finden hier aber nur ein paar wenige Zeilen Platz. Die App ist in der ersten Woche gratis, anschließend kostet das Tool einmalig 4,99€ (Testzeitpunkt). Design- und Anzeige-Einstellungen werden erst zum Kaufzeitpunkt freigeschalten.
 
Fazit zum Test der Android-App Calendar Widget Month + Agenda

Mit dieser App kommen drei funktionale Kalender-Widgets aufs Android-Gerät, die mit durchdachter Handhabung und modernem Design viel Komfort versprechen.
 
Deutschsprachig, Gratis-Testphase dann 4,99 €

Kalender Pro - Agenda

Die Ansicht dürfen Sie bei diesem Kalender flexibel selbst festlegen, Termine holt sich das Tool aber aus dem Geräte-Kalender.

Kalender Pro - Agenda
Vergrößern Kalender Pro - Agenda

 
Mit Kalender Pro – Agenda können Sie alle Ereignisse aus dem lokalen Kalender übersichtlich, kompakt und sogar mit eigenen Darstellungswünschen klar und strukturiert darstellen. Das Tool zeigt alle Ereignisse aus dem Geräte-Kalender an, eine direkte Schnittstelle etwa zu Google- oder Exchange-Servern ist nicht an Bord. Solange der Geräte-Kalender aber synchronisiert ist, kommt das fast aufs Gleiche heraus und alle Termine werden im Interface der App zuverlässig angezeigt. Neue Termine können direkt per App lokal gespeichert werden, dabei gibt es aber keine Cloud-Synchronisation und solche Einträge erscheinen dann auch nicht außerhalb der App. Übergreifende Termine lassen sich mit dem Tool nur indirekt erstellen: Beim Eintragen haben die Entwickler dafür eine Schnittstelle zum Geräte-Kalender implementiert, mit der kurz zu dessen Oberfläche gewechselt werden kann. Achtung: Damit das klappt, muss der Geräte-Kalender mit dem entsprechenden Provider gekoppelt sein.
 
Flexible Termin-Anzeige

Die Anzeige von Terminen ist klassisch mit Kurztexten möglich, alternativ steht auch ein diskreter Modus zur Verfügung, der lediglich Farben anzeigt – so können Termine, Einträge oder Ereignisse nicht über die eigene Schulter hinweg mitgelesen werden. Jedem Tag kann in dem Kalender eine eigene Zeile zugewiesen werden, alternativ ist das auch für jedes einzelne Ereignis erlaubt. Eine einfache Listenansicht, die alle Ereignisse untereinander aufführt ist ebenfalls verfügbar, terminfreie Tage tauchen da gar nicht erst auf.
 
Fazit zum Test der Android-App Kalender Pro - Agenda

Dieser Gratis-Kalender verzichtet auf Werbung und kostenpflichtige Upgrades. Der Komfort stimmt trotzdem: Starke Übersicht, eine flexible Ansicht und eine Druckfunktion sind an Bord. Eine Schnittstelle zu Cloud-Diensten ist hier aber nur indirekt verfügbar.

Deutschsprachig, kostenlos

FamilyWall - Familienorganisator

Dieser Familienkalender hat es in sich: Gemeinsame Termin-Ansichten, Einkaufslisten, private Chat-Funktionen und sogar ein Familien-Tracker sind an Bord.

FamilyWall - Familienorganisator
Vergrößern FamilyWall - Familienorganisator

Der FamilyWall – Familienorganisator ist ein breit aufgestellter und klar strukturierter Familienplaner mit einer langen Liste starker Extras. Die meisten Funktionen stehen hier völlig kostenlos zur Verfügung. Darunter natürlich ein gemeinsamer Kalender mit individuellen Erinnerungen, Import-Funktionen für Termine etwa von Google oder Outlook und Aufgabenlisten für einzelne Teilnehmer – Fortschritts-Anzeige inklusive. Auch eine Familiengalerie zum Teilen von Fotos ist an Bord, ein gemeinsames Adressbuch steht zur Verfügung und ein benutzerfreundlicher Familien-Chat erlaubt Echtzeit-Gespräche, in die alle Teilnehmer jederzeit mit einsteigen können.
 
Satte Extras im Premium-Abo

Mit einem kostenpflichtigen Abo in Höhe von 4,99 € pro Monat und Familie kommen bei FamilyWall zwar nur wenige, dafür aber richtig starke Extras ins Portfolio. Premium-Nutzer können einen gemeinsamen Essensplan für die ganze Woche erstellen, einzelne Mitglieder in Echtzeit orten oder umgehend SOS-Nachrichten verschicken. Auch Safe-Zones werden hier unterstützt: Damit wissen Familienmitglieder sofort bescheid, wenn ein Teilnehmer einen bestimmten Bereich betritt – etwa das eigene Zuhause, die Schule oder den Arbeitsplatz. Der Familien-Chat der App unterstützt nach dem Upgrade zudem auch Videos oder Bilder und 10 GB Cloud-Speicher bieten den notwendigen Platz für jede Menge Medien.
 
Fazit zum Test der Android-App FamilyWall - Familienorganisator

Ein sehr leistungsfähiger aber dennoch übersichtlicher Kalender für die ganze Familie. Viele Extras wie Chat, die Lokalisierung von Teilnehmer und der Import von Terminen runden die App ab.
 
Deutschsprachig, kostenlos

149 Live Kalender & ToDo-Liste

Ob alleine, als Team bei der Arbeit oder gemeinsam mit der Familie: Diese Kalender-App lädt mit Gruppen-Funktionen und vielen guten Ideen zum Download ein.

149 Live Kalender & ToDo-Liste
Vergrößern 149 Live Kalender & ToDo-Liste

Mit 149 Live Kalender & ToDo-Liste kommt eine flexible Kalender-App aufs Android-Gerät, die für Einzelpersonen ebenso geeignet ist wie für Gruppen oder Familien. Der Kalender kennt deutsche Feiertage und Schulferien und kann sogar die Spielpläne der ersten und zweiten Bundesliga anzeigen. Eine Import-Funktion für diverse Cloud-Kalender ist an Bord, WebCal und iCalendar werden unterstützt und rund um To-Do-Listen haben die Entwickler ein paar Überstunden investiert: Die Listen lassen sich mit Erinnerungen versehen, tauchen sowohl im Kalender wie auch in den bis zu vier Widgets auf und werden automatisch auf mehreren Geräten synchronisiert. Auch das gemeinsame Bearbeiten der Listen ist für mehrere Nutzer möglich. Der Kalender unterstützt Serientermine, nimmt Anlagen wie Bilder in Einträge auf und meldet sogar das Wetter am Ort der eingetragenen Termine.
 
Pro-Version erlaubt Design-Anpassungen

Zum Preis von 2,99 € (Testzeitpunkt) schaltet der Kalender eine Premium-Version frei, die bietet allerdings lediglich Design-Optionen. Dazu zählen etwa Farbanpassungen im Kalender, der Widgets und dem App-Interface selbst. Den Bedienkomfort kann das durchaus erhöhen, insgesamt stehen immerhin mehr als 30 Einstellungen rund ums Erscheinungsbild zur Verfügung.
 
Fazit zum Test der Android-App 149 Live Kalender & ToDo-Liste

Dieser Kalender zeigt Geburtstage, Termine, To-Do-Listen und sogar das Wetter am Ort Ihrer Ereignisse an. Team-Funktionen und Cloud-Schnittstellen runden das Tool sinnvoll ab.
 
Deutschsprachig, kostenlos

Schülerkalender

Gratis-Kalender für alle Schulen und alle Klassen: Mit dieser App haben Kinder und Jugendliche ihre Termine, Hausaufgaben und Klassenarbeiten immer im Blick.

Schülerkalender
Vergrößern Schülerkalender

Ob Hausaufgaben, Referate, Klausuren oder Klassen-Reisen und Schulferien - auch Schüler müssen schon reihenweise wichtige Termine im Auge behalten. Mit dem Schülerkalender klappt das einfacher, übersichtlicher und viel besser als mit Papierblocks und Notizenheften: Die App nimmt flott und übersichtlich alles auf, worauf es im Schulalltag ankommt. Aktivitäten und Termine wandern hier in einen übersichtlichen Kalender, Fächer lassen sich verwalten und eine automatische Durchschnittsberechnung aller eingetragenen Zensuren erlaubt eine wichtige Vorschau auf die zu erwartenden Zeugnisnoten. Dabei darf natürlich auch ein Stundenplan nicht fehlen: Der lässt sich hier individuell und flexibel gestalten, freie Fächerfarben inklusive. Mit einem eigenen Register für Telefonnummern, E-Mail-Adressen und Sprechstunden-Zeiten, finden auch wichtige Infos für den Kontakt mit Lehrkräften Platz.

Prima App, auch dank Extras

Mit einer ansprechenden Aufmachung, diversen Designs und einer Backup-Funktion für Google Drive, macht der Schülerkalender alles richtig. Wöchentliche Berichte sowie eine Tages-Agenda stehen zur Verfügung und Erinnerungen sorgen dafür, dass Schüler an ihre Prüfungen nicht erst dann denken, wenn Lehrer ihre Fragebögen verteilen. Kleines Manko: Bisher kann die App noch nicht auf mehren Android-Geräten synchronisieren. Die Werbung verschwindet zum Preis von 1,49 € aus der Anzeige (Testzeitpunkt).

Fazit zum Test der Android-App Schülerkalender

Mit intuitiver Bedienung, vielen starken Funktionen und mit einer praktischen Erinnerungsfunktion, gibt diese App im Schulalltag einen treuen Begleiter ab.

Deutschsprachig, kostenlos

Bundesferien, Ferien + Feiertage im Jahreskalender

Mit diesem einfachen und übersichtlichen Kalender können Sie Ferien und Feiertage in allen Bundesländern überblicken. Besonders bei der Urlaubsplanung ist das praktisch.

Bundesferien, Ferien + Feiertage im Jahreskalender
Vergrößern Bundesferien, Ferien + Feiertage im Jahreskalender

Ob mit Kindern oder ohne: Schulferien und Feiertage muss eigentlich jeder bei seiner Urlaubsplanung beachten. Schon weil zu diesen Stoßzeiten immer mit verstopften Autobahnen und Zügen, teuren Flugtickets sowie mit ausgebuchte Hotels zu rechnen ist. Die Gratis-App Bundesferien, Ferien + Feiertage im Jahreskalender will Ihnen solche Planungen nun leichter machen. Der Android-Kalender zeigt in übersichtlichen und mehrmonatigen Ansichten alle Feier- und Brückentage für die einzelnen Bundesländer in der Republik an. Eltern wissen so immer genau, wann der Nachwuchs schulfrei hat, alle anderen können Zeiten mit überlasteten Verkehrswegen und überbuchten Hotels damit besser einplanen - auch die Reise durch deutsche Bundesländer lässt sich damit besser organisieren.

Keine stundengenauen Termine

Auch Geburtstage, die eigenen Urlaubszeiten oder „Sonstiges“ dürfen Nutzer bei der App in den Kalender schreiben, das klappt aber nur tageweise. Stunden- oder gar minutengenaue Termine lassen sich damit nicht erstellen. Für 89 Cent (Testzeitpunkt) steht eine werbefreie Version der App zur Verfügung, die kommt auch schon mit Ansichten für die Jahre 2021-2023 aufs Android-Gerät und kann die landesweite Feriendichte anzeigen.

Fazit zum Test der Android-App Bundesferien, Ferien + Feiertage im Jahreskalender

Mit diesem einfachen Ferienkalender wissen Sie auf einen Blick, wann in welchen Bundesländern Schulferien oder Feiertage sind, können den eigenen Urlaub übersichtlich eintragen und Geburtstage registrieren.

Deutschsprachig, kostenlos

FAMANICE - Familienkalender

Eine App für die ganze Familie: Mit diesem Kalender können Sie Termine und Aufgaben übersichtlich und einfach in einer Gruppe organisieren.

FAMANICE - Familienkalender
Vergrößern FAMANICE - Familienkalender

Wer das mitunter turbulente Familienleben besser organisieren möchte, der kann zum FAMANICE - Familienkalender greifen. Familien jeder Größe, aber auch Stammtische oder Sportfreunde, können gemeinsame Aktivitäten und Aufgaben damit übersichtlich, gemeinsam und gleichzeitig erstellen sowie verwalten. Neben dem Eintragen typischer Termine mitsamt Personen-Zuweisung, können Sie damit auch Aufgabenlisten oder Einkaufszettel erstellen und mit anderen Mitgliedern teilen. Auch eine Chat-Funktion ist an Bord, damit dürfen sich jeweils zwei Teilnehmer in Echtzeit austauschen, wenn einmal etwas Dringliches ansteht oder etwa ein Termin vergessen wurde. Einträge, Aufgaben und Chat-Nachrichten werden von Push-Meldungen angekündigt, für Hausaufgaben, Stundenpläne oder Prüfungstermine stehen eigene Funktionen zur Verfügung und ein Adressbuch für befreundete Familien ist ebenfalls an Bord.

Testversion ist vier Wochen lang gültig

Der Familienkalender ist als Pro-Version mit allen Funktionen vier Wochen lang gratis nutzbar, danach steht eine Kaufentscheidung an. Die App ist dann ausschließlich im Abo zu haben: Der günstigste Tarif schlägt mit 29,99€ pro Jahr zu Buche (Testzeitpunkt) - das schließt dann aber auch alle Familienmitglieder mit ein. Kleines Manko der App: Grafisch fehlt es noch an Abwechslung, besonders für Kinder wären altersgemäße Designs sinnvoll.

Fazit zum Test der Android-App FAMANICE - Familienkalender

Ein umfangreicher Gruppen-Kalender mit zahlreichen durchdachten Funktionen für den Familienalltag. Kinder müssen sich an die etwas überladene Benutzeroberfläche womöglich erst gewöhnen.

Deutschsprachig, kostenlos

One Calendar

Diese App führt diverse Kalender-Quellen am Android-Gerät zusammen und steht auch für Windows und iOS zur Verfügung.

One Calendar
Vergrößern One Calendar

Der One Calendar heißt wohl auch deswegen so, weil die App am Android-Gerät alle anderen Kalender ersetzen will. Das flexible Organisationstalent kann Termine nämlich aus zahlreichen Kalender-Quellen abfragen: Darunter sind neben Google auch Outlook, Office365, Exchange und der Facebook-Kalender. Alle Events, Jubiläen und Termine haben Sie damit an zentraler Stelle im Blick. Weil das Programm auch auf iOS- und Windows-Systemen zur Verfügung steht, lässt sich der Kalender geräteübergreifend synchronisieren. Der Wechsel zwischen Smartphone und Arbeitscomputer geht im Büro oder im Arbeitszimmer so reibungslos über die Bühne. Der Kalender bietet eine sehr praktische globale Suchfunktion, verfügt über aufgeräumte Ansichten für ein ganzes Jahr sowie für einzelne Monate, Wochen oder Tage.

Abwechslungsreiche Designs

Die App kommt mit immerhin zwölf verschiedenen Designs aufs Android-Gerät, dabei haben die Entwickler durchaus Geschmack bewiesen: Nüchterne Anstriche ohne grafische Elemente stehen da ebenso zur Verfügung wie farblich stimmige Designs von Skylines, Naturmotiven oder herbstlicher Holztische. Klasse: Die App ist rundum kostenlos.

Fazit zum Test der Android-App One Calendar

Ein deutschsprachiger Gratis-Kalender, der mit zahlreichen Datenquellen zurechtkommt und auch mit iOS- oder Windows-Versionen synchronisieren kann.

Deutschsprachiger, kostenlos

Kalenderchen

Mit verschlüsselter Synchronisation und eigenem Cloud-Speicher setzt diese Kalender-App betont auf Datenschutz. Handhabung und Funktionalität kommen dabei aber nicht zu kurz.

Kalenderchen
Vergrößern Kalenderchen

Sicher, schlicht und zuverlässig: Kalenderchen kommt als einfacher Terminkalender aufs Android-Gerät und will seine Nutzer - anders als mancher Konkurrent - jenseits langer Funktionslisten oder bunter Designs von sich überzeugen. Der Termin-Verwalter legt stattdessen Wert auf Datenschutz, einfache Synchronisation und angenehme Handhabung. Werbung suchen wir in der App dann auch vergebens. Beim Synchronisieren mit anderen Geräten schützt die App Ihre Daten mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, der verwendete Cloud-Speicher steht laut Entwickler dabei auf deutschem Boden. Stark: Alle Funktionen sind hier auch ohne die Angabe persönlicher Daten nutzbar. Die App erlaubt das Erstellen mehrere Kalender etwa für Familie, Freizeit oder Berufliches. Auch jährlich wiederkehrende Termine werden unterstützt, To-Do-Listen sind an Bord und Feiertage sowie eine Altersberechnung bei eingetragenen Geburtstagen finden Sie ebenfalls in der Anzeige.

Letztes Updates von Anfang 2017

Obwohl das letzte Update der App noch aus dem Jahr 2017 stammt, lief die App im Test reibungslos. Das Design wirkt allerdings bereits etwas angestaubt und löst wohl keine Begeisterungsstürme mehr aus. Der eher einfache Look verspricht zwar gute Übersicht und erlaubt eine geschmeidige Bedienung - wirkt aber mit der Zeit auch etwas langweilig.

Fazit zum Test der Android-App Kalenderchen

Ein schlichter aber sehr solider Basiskalender mit starkem Datenschutz, plattformübergreifender Synchronisation und kleinen Extras.

Deutschsprachig, kostenlos

Family Calendar - FamCal

Starker Gruppenkalender für Familien, Teams oder für den Freundeskreis: Termine, Aufgaben, Geburtstags-Erinnerungen und Notizen können Sie damit gemeinsam verwalten.

Family Calendar - FamCal
Vergrößern Family Calendar - FamCal

Mit Family Calendar - FamCal kommt eine ausgefeilte Kalender-App aufs Android Gerät, die vor allem für die Organisation des mitunter turbulenten Familienlebens gedacht ist. Die umfangreichen Gemeinschaftsfunktionen der App eignen sich aber auch für Sportvereine, Arbeitsgruppen oder für den Freundeskreis. Termine können Sie hier unkompliziert mit anderen teilen, Erinnerungen dürfen auch gezielt für einzelne Mit-Nutzer gesetzt werden und die Kalender-Einträge sind pauschal für alle Teilnehmer sichtbar. Mit einfachen To-Do-Listen können Sie mit der App etwa die Hausarbeit fair und eindeutig zuteilen und Einkaufslisten lassen sich ebenfalls gemeinsam verwalten - so können Sie etwa zuhause noch schnell das Vanille-Eis auf die Einkaufsliste setzen, wenn ein Familienmitglied bereits durch den Supermarkt tingelt. Der Kalender wird für alle Nutzer per Passwort geschützt und eine iOS-Version ist ebenfalls verfügbar.

Mitgliedsstatus nach Altersklassen

Für weitere Teilnehmer können Sie mit der Kalender-App zwei Konto-Typen erstellen: Während Erwachsene normale Bearbeitungsrechte erhalten und sich mit der App auch einloggen können, stehen für Kinder auch reduzierte Konten zur Verfügung. Eine eigene Anmeldung ist damit zwar nicht möglich, Ereignisse und Termine lassen sich solchen Nutzern aber normal zuordnen.

Fazit zum Test der Android-App Family Calendar - FamCal

Eine durchdachte und im Familienalltag sehr nützliche Kalender-App mit Widgets, gemeinsamen Terminen und Aufgabenlisten.

Deutschsprachig, kostenlos

timee

Schicker Look und starke Funktionen: Dieser Gratis-Kalender will im Test mit satten Extras, intuitiver Bedienung und einem durchdachten Layout überzeugen.

Keine Lust auf langweiliges Kalender-Design? Dann sind Sie hier genau richtig: timee ist eine aufgeräumte Kalender App mit lockerem Layout, starker Übersicht und einigen Extras. Sie können damit Bilder an Einträge anhängen und den Kalender damit fast so anschaulich machen wie eine Facebook-Chronik. Für lokale Events und Veranstaltungen gibt es hier einen eigenen News-Feed, Nutzer dürfen sich bei dem Social-Media-Kalender auch gegenseitig folgen und Chat-Funktionen für einzelne Kontakte oder ganze Gruppen sind ebenfalls an Bord. Die Kalender-Funktionen kommen aber trotz dieser Extras nicht zu kurz: Flexible Ansichten, eine ausgefeilte Bedienung und eine ganze Reihe praktischer Zusatzfunktionen wie das Anheften von Dateien, Wiederholungs-Termine und Gruppen-Ereignisse machen die App alltagstauglich. Auch Widgets, Wettervorhersagen und Geburtstagserinnerungen stehen zur Verfügung.

Mit Cloud-Sicherung

Termine, Daten und Einträge bleiben bei der App auch nach einem Gerätewechsel verfügbar, dafür synchronisiert das Tool mit einem Cloud-Konto. So lässt sich die App auch auf mehreren Android-Geräten parallel nutzen. Termine dürfen Sie hier auch vom Google-Kalender einspeisen. Kleines Manko: Ein lokales Backup etwa auf der eigenen SD-Karte ist aktuell noch nicht möglich.

Fazit zum Test der Android-App timee

Diese Mischung aus Kalender, Event-Portal und Social-Media-Plattform zielt auf aktive Nutzer mit einer lebhaften Freizeitgestaltung ab.

Deutschsprachig, kostenlos

Mein Organizer

Dieser umfangreiche Android-Kalender möchte mit individuellem Design, klassischem Aufbau und satten Funktionen punkten.

Mein Organizer
Vergrößern Mein Organizer


Mein Organizer ist ein Kalender-Kraftpaket mit übersichtlichem Aufbau, breiter Funktionalität aber auch etwas angestaubtem Design. Wer sich daran nicht stört, bekommt hier eine ganze Reihe praxistauglicher Funktionen als kostenlose Extras: Dazu gehören Aufgabenlisten, Wettermeldungen, ein Adressbuch und sogar eine Skizzen-Funktion: Mit flotten Wischgesten können Sie jederzeit grafische Ideen festhalten oder eben Skizzen anlegen. Die lassen sich mit Füllungs-Effekten, freier Farbwahl und sogar mit Hilfe einer Pipette recht flexibel gestalten. Die App kommt mit eigenen Widgets daher, konvertiert Skizzen auch als PDF, verfügt über eine Suchfunktion und bietet einen verschlüsselten Passwort-Speicher. Achtung: Der Passwort-Safe selbst ist nicht passwortgeschützt und an einem entsperrten Android-Gerät so für jedermann zugänglich. Den Dauerwerbebalken der App werden Sie mit einem Upgrade zur Premium-Version für 4,29 € (Testzeitpunkt) los.

Fremdkalender werden nicht unterstützt

Leider können Sie mit Mein Organizer keine eigenen Kalender (etwa bei Google) als Terminquelle anzapfen: Alle Einträge müssen Nutzer hier manuell erstellen um den anfangs völlig nackten Kalender zu füllen. Weiteres Manko: Deutsche Feiertage sind dem Kalender leider nicht bekannt. Via Dropbox ist jederzeit ein Backup sowie eine Wiederherstellung möglich.

Fazit zum Test der Android-App Mein Organizer

Die durchdachten Extras dieses Kalenders trösten über den etwas altbackenen Aufbau schnell hinweg. Cloud-Kalender werden von der App aber nicht unterstützt.

Deutschsprachig, kostenlos

Looping - Alle Termine auf einen Blick

Dieser Android-Kalender ist speziell für Familien, Freundeskreise und Gruppen aller Art ausgelegt. Gemeinsame Termine lassen sich damit besonders einfach verwalten.

Looping - Alle Termine auf einen Blick
Vergrößern Looping - Alle Termine auf einen Blick

Looping - Alle Termine auf einen Blick kommt kostenlos und werbefrei daher, Sympathien sind der App aber auch dank ihrer Funktionalität sicher. Sie können damit beliebig viele Gruppen erstellen, für die jeweils auch eigene Kalender angelegt werden. Farbmarkeirungen und freie Namenswahl machen dabei die Unterscheidung leicht. Teilnehmer lassen sich nach dem Anlegen eines neuen Kalenders recht einfach per E-Mail oder per WhatsApp-Kontakt in die Gruppe aufnehmen und können ihrerseits Einträge verändern oder erstellen. Ein Gruppenchat bewahrt dabei vor Planungschaos, eine Import-Funktion steht zur Verfügung und Echtzeit-Meldungen kündigen allen Teilnehmern Neuigkeiten oder Änderungen an. Alle Termine trägt die App übersichtlich und chronologisch sortiert in eine kompakte Endlosliste ein. Eine iOS-Version ist ebenfalls verfügbar, so können Sie etwa auch iPhone-Nutzer mit an Bord holen.

Nicht nur für die Family

Prinzipiell lässt sich dieser Team-Kalender für jede Art von Gruppe verwenden: Auch Sportvereine, Stammtische oder Poker-Runden finden damit schneller zusammen. Das aufgeräumte Interface verspricht eine übersichtliche Bedienung und einfache Tutorials helfen dabei, erste Termine festzulegen oder Erinnerungen sowie Wiederholungen zu schalten. Viele Schlagworte sind der App bereits bekannt, das macht das Erstellen neuer Einträge besonders flott.

Fazit zum Test der Android-App Looping - Alle Termine auf einen Blick

Ein starker und flotter Gruppen-Kalender, der sich schnell unverzichtbar macht. Gemeinsame Aktivitäten von WGs, Familien oder auch Sportvereinen lassen sich damit demokratisch organisieren.

Deutschsprachig, kostenlos

PC-WELT Marktplatz

2034789