So sichern Sie Ihren Rechner gegen Angriffe

Der breitbandige ADSL-Anschluss verführt besonders in Kombination mit einer Flatrate zum Dauersurfen. Damit setzen Sie sich verstärkt der Gefahr aus, dass ungebetene Eindringlinge sich auf Ihrem Rechner zu schaffen machen. Deshalb sollten Sie unbedingt Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um Ihren PC entsprechend zu sichern.

Wenn Sie nur mit einem einzigen PC online gehen, sollten Sie auf jeden Fall die Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke deaktiviert haben. Sie finden die entsprechende Einstellung unter "Systemsteuerung, Netzwerk, TCP/IP -undgt; DFÜ-Adapter, Eigenschaften, Bindungen". Zur Grundausstattung gehört außerdem ein Firewall. Geeignete Programme haben wir im Beitrag "Test: Neue Firewalls" in der PC-WELT 9/2000 ab Seite 220 vorgestellt.

Wer ADSL nutzt, lädt wahrscheinlich auch häufig Daten herunter. Damit Sie sich keine Viren, Würmer oder Ähnliches einfangen, sollten Sie eine leistungsfähige Antiviren-Software verwenden, zum Beispiel Norton Antivirus 2001 von Symantec.

PC-WELT-Ratgeber: Wie schützt man sich vor Angriffen aus dem Internet?

Symantec

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
251373