135816

1. HTML-Dokumente bearbeiten und Titel vergeben

Je nachdem, welches Programm Sie verwendet haben, um Ihre Web-Seite zu erstellen, arbeiten Sie entweder im Quelltext oder in einer grafischen Darstellung (Wysiwyg). Die Ergebnisse sind die gleichen. Viele HTML-Editoren lassen allerdings den Tag <title> beim Öffnen einer neuen HTML-Seite leer oder tragen "Untitled" beziehungsweise "Unbekannt" als Vorgabe ein. Um den Tag zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, öffnen Sie den Quellcode in einem beliebigen Text-Editor. Dazu eignet sich beispielsweise der Windows-eigene Editor, den Sie etwa bei Win XP über "Start, Programme, Zubehör, Editor" öffnen. Vergeben Sie für jede Web-Seite einen aussagekräftigen Titel, etwa für die Startseite "Das deutschsprachige Windows-XP-Portal: Tipps und Tricks, Downloads und Support-Foren". Allerdings sollten Sie maximal 90 Zeichen eintragen, denn der Titel erscheint auch in der Titelzeile von Browsern und würde dort sonst bei einer Bildschirmauflösung von über 800 x 600 Bildpunkten abgeschnitten.</title>

Meta-Informationen tragen Sie im HTML-Dokument zwischen die <HEAD>-Tags ein, die Sie in jedem Dokument finden. Meta-Tags lassen sich beliebig miteinander kombinieren, wobei die Anweisung "Content Type" zunächst den Zeichensatz bestimmt, den der Internet-Browser für die korrekte Darstellung von Umlauten und Sonderzeichen benötigt. Beginnen Sie demnach mit . Damit Suchmaschinen wie Google Ihr Web-Angebot als deutschsprachig einordnen, fügen Sie anschließend den Meta-Tag in die nächste Zeile ein. Tipp: Wenn Sie Bilder in Ihre Web-Seiten eingebettet haben, sollten Sie den Grafiken im Tag einen alternativen Namen zuweisen, etwa mit .

PC-WELT Marktplatz

135816